Seite: Sonstiges

find_in_page

infoDies ist eine Archivseite. Hier werden alle Beiträge angezeigt, die der Seite Sonstiges zugeordnet sind.

Suche in dieser Archivseite

search

Suchergebnisse

Ihre Suche im Archiv der Seite Sonstiges ergab 157 Treffer.

  • Das Unart-Festival ist ein „Jugendwettbewerb für multimediale Performances

    eine Initiative der ODDO BHF Stiftung in Kooperation mit dem Schauspiel Frankfurt, dem Staatsschauspiel Dresden und dem Thalia Theater Hamburg.“

    Aus der Klassenstufe 10 nehmen dieses Jahr Marisa Matassini, Gustav Denecke, Bodo Trappe und Diljana Schwager, aus der Klassenstufe 12 Theodor Horn und Simon Rakel teil.

    Restkarten für Mittwoch und Donnerstag jeweils 18.00 Uhr gibt es noch an der Abendkasse.

    Sie stellen zwei von sechs Gruppen, die von einer Auswahljury nominiert wurden und die Chance ergreifen, eigene künstlerische Ausdrucksformen auf der Bühne zu performen. Das Publikum erwartet ein Performance-Feuerwerk mit Videokunst, Choreografie und Akrobatik. Die Jugendlichen schreiben nicht nur alle Texte selbst, sondern musizieren auch live auf der Bühne. Es gibt gerade viel über die Generation Z zu lesen, doch wer ihre Haltungen, Interessen und Talente an einem Abend erleben möchte, kommt hier auf seine Kosten. Performt wird zu den Themen Vermissen, Achtsamkeit, Fake News, Identität und Überforderung. Viele dieser Themen sind mit der kritischen Hinterfragung der (eigenen) Social-Media-Nutzung verbunden und was man dem Eindringen der digitalen Parallelwelt in die analoge überhaupt entgegensetzen kann. Für zwei Gruppen geht es nach dem Finale noch weiter. Eine professionelle Jury wählt aus allen Performances die beiden aus, die zum Finale besonders durch Konzept, Umsetzung und Mittel überzeugen konnten. Gemeinsam mit den ausgewählten Gruppen aus Frankfurt und Hamburg gestalten sie das Best-Of im Mai am Schauspiel Frankfurt. Alle Dresdner Gruppen werden am zweiten Finaltag mit einer Laudatio geehrt, und für eine weitere Gruppe steht die Teilnahme an einem internationalen künstlerischen Jugend­austausch auf dem Programm. Jeder Finaltag ist ein einmaliges Erlebnis. Performance eben.

    https://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan/a-z/unart-20232024/

  • Die Zivilgesellschaft steht geschlossen auf! Auf den Demonstrationen der

    vergangenen Wochen haben wir gezeigt, dass wir die demokratische Mehrheit

    sind. Die Rechten bekommen unsere Gleichgültigkeit nicht. Doch das kann

    erst der Anfang sein! JETZT ist die Zeit, in der wir sichtbar und hörbar bleiben

    müssen! Schließ auch Du dich der Brandmauer gegen rechts an!

    Unsere Demokratie ist in Gefahr. Das dürfen wir nicht länger hinnehmen.

    Treten wir ein für Solidarität und Respekt, gegen Hass und Hetze. Für

    Gerechtigkeit und Toleranz, gegen Spaltung. Für eine Gesellschaft, die

    niemanden zurücklässt, für Menschenwürde, gegen Ausgrenzung.

    Wir schauen dem Rechtsruck in Deutschland, Europa und vor allem bei uns in

    Sachsen nicht mehr passiv zu. Schweigen ist keine Option.

    Nie wieder ist jetzt.

    Alle aktuellen Infos findest du

    auf unserem Instagram-Kanal: @wirsinddiebrandmauer_dresden

    oder unserer Website: dresden.wir-sind-die-brandmauer.de

  • Gemeinsam gegen Rechts! Lasst uns ein starkes Zeichen setzen und für eine vielfältige, tolerante Gesellschaft einstehen. Eure Teilnahme an der Demo ist entscheidend – zeigt, dass wir für Respekt und Solidarität stehen. Seid dabei, engagiert euch, und setzt ein klares Statement für eine weltoffene Zukunft!
    Unsere Schule gegen Rassismus und Diskriminierung.


  • … wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern des MCG mit ihren Familien.

    Übermalung von Jander Zimmerer

  • Im Rahmen der Arbeitskampfmaßnahmen haben die Gewerkschaften die tarifbeschäftigten Lehrerinnen und Lehrer an den öffentlichen Schulen im Freistaat Sachsen zu Warnstreiks aufgerufen. In Sachsen wird es zu Arbeitsniederlegungen kommen und auch die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule werden sich überwiegend dem ganztägigen Warnstreik am 06.12.2023 anschließen. 

    Am Mittwoch, 06.12.2023, kann deshalb ganztägig in der Regel kein planmäßiger Unterricht stattfinden.

    Ausnahmen davon bestehen für die 5. und 6. Klassen sowie für Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a, 7c und 7d sowie der Jahrgangsstufen 11 und 12.

    • Die 5. und 6. Klassen werden 1. bis 5.oder 6. Stunde Unterricht lt. Vertretungsplan (siehe Homepage) haben.
    • Die Klassen 7a, 7c und 7d werden Unterricht lt. Vertretungsplan (siehe Homepage) haben. Es finden nur die über den Vertretungsplan ausgewiesenen Stunden statt.
    • Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 finden nur die über den Vertretungsplan ausgewiesenen Kursstunden statt.
    • Der Informatikwettbewerb für Klassen 5 bis 12 findet statt (siehe Homepage/Vertretungsplan).

    Eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7b und 8 besteht. Sie würden die für die Notbetreuung verantwortliche Schulleitung unterstützen, wenn Sie Ihre Kinder der Klassenstufen 7b und 8 an diesem Tag nicht in die Schule schicken. Sollte eine Notbetreuung aus Ihrer Sicht dennoch erforderlich sein, ist diese bis 12.40 Uhr durchgehend gewährleistet. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall am Mittwoch (06.12.2023) bis 7.50 Uhr telefonisch (Sekretariat Tel. 44 00 88 90), damit wir einen Überblick über die zu beaufsichtigenden Schüler haben. Diese Schüler finden sich bitte im Raum A 143 ein.

    Das Schulessen ist mit eingeschränkter Auswahl verfügbar, eine Abbestellung für Schülerinnen und Schüler wäre damit ggf. erforderlich.

    Alle GTAs sind für diesen Tag abgesagt, sofern nicht ausdrücklich andere Festlegungen getroffen wurden.

    picture_as_pdf Elternbrief

  • Da sich ein großer Teil unseres Kollegiums an den Arbeitskampfmaßnahmen beteiligt, findet Unterricht nur eingeschränkt statt:

    • Klassen 5 und 6 in 1. bis 5. Stunde laut Vertretungsplan
    • Kein Unterricht für Klassen 7 bis 10 (Notbetreuung für Klassen 7 und 8)
    • Jahrgangsstufen 11 und 12 nur in den Stunden laut Vertretungsplan

    Weitere wichtige Hinweise in picture_as_pdf diesem Dokument.

  • Großer Andrang auf dem Schulhof am Sonnabend: 401 Viertklässler aus 66 Dresdner Grundschulen strömen ins MCG zum Schnuppertag und zum Mathematik-Wettstreit. Das dürfte ein neuer Rekord sein! Nach einer Stunde mit rauchenden Köpfen hatten die „Kleinen“ die Gelegenheit, an verschiedensten Stationen zu experimentieren, zu spielen und zu entdecken. Dabei wurden sie von „Großen“ aus dem MCG begleitet und – gemeinsam mit Lehrkräften – an den Stationen betreut. Unterdessen rauchten nun die Köpfe der Korrektoren – ebenfalls Schülerinnen und Schüler des MCG mit Unterstützung von Mathelehrerinnen.

    Gegen 13 Uhr steigt die Spannung – in der Sporthalle werden Urkunden und Preise überreicht:  6 erste, 31 zweite und 63 dritte Preise sowie 42 Anerkennungen.  Wir gratulieren allen Gewinnern! Aber auch ohne Urkunde muss niemand traurig sein – immerhin gehörte man schon mal zu den Besten aus der jeweiligen Grundschulklasse.

    Die Schulleitung des MCG bedankt sich ganz herzlich bei allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern, die an der Vorbereitung und Durchführung dieses erfolgreichen Events mitgewirkt haben.

  • Der Fachdienst Prävention der Polizeidirektion Dresden bietet die Möglichkeit an, am 19. September 2023 an einer Online-Veranstaltung zum Thema „Sucht und illegale Drogen“ teilzunehmen. Im Verlauf der Online-Veranstaltung erhalten Eltern einen allgemeinen Überblick über die Thematik Sucht und illegale Drogen sowie Antworten auf die häufigsten Fragen.

    link Anmeldelink zur Veranstaltung

    Bei dem Link handelt es sich um einen Anmeldelink. Erst nach erfolgter Anmeldung über diesen, erhält man einen weiteren Link, mit dem man in den virtuellen Seminarraum gelangt.
    Das Angebot ist kostenfrei und lizenzbedingt auf maximal 500 Teilnehmer begrenzt. Weitere Online-Veranstaltungen zu dieser Thematik werden folgen.

  • Traditionell verewigt sich jeder Abiturjahrgang mit einem Zitat in unserem Schulgebäude. Der Abiturjahrgang 2023 wählte sich:

    „Jeder ist ein Genie, doch wenn man einen Fisch nach seiner Fähigkeit beurteilt, auf einen Baum zu klettern, wird er sein ganzes Leben lang glauben, dass er nutzlos sei.“

    Zu finden ist der aktuelle Spruch in der 3. Etage des Neubaus unserer Schule. Wir halten die Auswahl für großartig und freuen uns auf viele Genies an unserer Schule.

    Vielen Dank für die Gestaltung gehen an den Grafikdesigner Mirko Däumler und an unser Hausmeisterteam Frau Rasche und Herrn Möricke, die immer dafür sorgen, dass der Spruch akkurat und sauber im Schulgebäude angebracht wird.

  • Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler,

    auch zu Beginn des neuen Schuljahres ist die Zufahrt und der Zugang zu unserem Schulgelände durch umfangreiche Baumaßnahmen und Absperrungen beeinträchtigt.

    Auf die besonderen Gefährdungen in diesem Zusammenhang ist unbedingt zu achten (Nichtbetreten der abgesperrten Bereiche, Baufahrzeuge, schlechte Übersicht über Straßenverkehr, geänderte Fußwege, … ).

    Der Zugang von der Haltestelle Hygienemuseum muss möglichst über die Ampel und dann entlang der geänderten und ausgeschilderten Fußwege erfolgen (auch wenn das ein kleiner Umweg ist – die Fahrbahn zwischen den Absperrungen ist kein Fußweg).

    Der Zugang von der Haltestelle am Pirnaischen Platz kann über die Zufahrtstraße an der Sporthalle erfolgen. Die Eingangstür gegenüber der Sporthalle ist in den üblichen Zeiten geöffnet.

    Auf dem provisorischen Fußweg zwischen Zufahrtsstraße und Vorplatz ist besondere Vorsicht geboten.

    Annette Hähner
    Schulleiterin