Chemie

Ein Baustein der Naturwissenschaften – die Chemie

 

Wird ab Klasse 7 unterrichtet

 

  • Ab Klasse 5 kann man am Wettbewerb „Chemkids“ teilnehmen, interessante Experimente durchführen und Neues zu verschiedensten Themen, z.B. zum Thema Silber oder Muffins erfahren

 

Was passiert im Unterricht?

  • Er findet in modernen Unterrichtsräumen mit interaktiver Tafel statt. Hier gibt es die 360°-Blicke in die beiden Fachräume:

  • Wir lernen viele Stoffe kennen, mit denen experimentiert wird, um deren Eigenschaften und Besonderheiten zu untersuchen, ihre Merkmale erklären zu können und kennenzulernen, wie sie im Inneren aufgebaut sind.

 

  • Ihr wollt wissen, wie viele Experimente durchgeführt werden?
    Im Zeitraum Klasse 7 -12 dürfen wir ca. 120 Experimente absolvieren.
  • In der 7. Klasse darf der Brennerführerschein erworben werden und wenn man die Prüfung dafür besteht, dann kann die Arbeit am Bunsenbrenner starten.

 

  • Stoffe stehen also voll im Mittelpunkt des Geschehens, so werden Metalle, Wasser, Luft, Säuren, Basen, Kalk, Benzin, Alkohole, Kunststoffe, Nährstoffe und Farbstoffe betrachtet.

 

  • Wenn ihr es schafft, den Chemieleistungskurs in zu erreichen, dürft ihr in der 11. Klasse sogar selbst eine Experimentalshow erstellen und vor Weihnachten und zum Tag der offenen Tür zeigen. Hier könnt ihr die Show des Jahres 2021 ansehen – Klick – viel Spaß!

 

  • In der 8. Klasse habt ihr auch noch die Möglichkeit in der Projektwoche in unserem Fach zu arbeiten und viele interessante Informationen zu nachwachsenden Rohstoffen zu erhalten, Farbe aus Quark und Folie aus Stärke herstellen.

 

Wir hoffen, ihr freut euch schon sehr auf dieses schöne Fach und wir sehen uns bald.

 

Frau Rafelt, Frau Horntrich, Frau Knittel, Frau Zimmermann, Herr Rausch und Herr Fischer

 

Beiträge

  • Lebkuchen, Dominosteine, Kerzenduft und Schnee – fertig ist das Weihnachtsgefühl. Nicht so bei den Chemikerinnen und Chemikern des Leistungskurses der Klassenstufe 11. Für diese kleine aber feine Gruppe bedarf es noch ein paar zusätzlicher Experimente um das wohlige Gefühl von Weihnachten hervorzurufen.

    Ein guter Zeitpunkt um solche speziellen Vorlieben zu testen, war die experimentelle Weihnachtsshow am 19.12.22. Vom Weihnachtsmann geschichtlich an die Hand genommen erfuhr das ca. 100 köpfige Publikum während zwei Vorstellungen, dass explodierende Wasserstoffballons, Wachsverpuffungen, brennende Hände oder gar das Erschaffen von neuem Leben zum Repertoire einer chemischen Weihnacht dazu gehören. Natürlich dürfen auch fröhlich tanzende Gummibärchen, zart erwärmte Glühwürmcheneier, bunte Riesenflammen und diverse Geister in Kombination mit Feuererscheinungen und Knalleffekten nicht fehlen. Letztendlich konnte auch der aus Versehen herbeigerufene Grinch durch den aktiven Einsatz von flüssigem Stickstoff und viel, viel Spiritus wieder verbannt werden, sodass einem gelungenen, chemisch reinen und hinsichtlich der Elektronenbilanz ausgeglichenen frohen Fest nichts mehr im Wege stand. Abgerundet wurde der Start in die heiße Endphase des Jahres 2022 traditionell mit einer Runde Eis für alle nach geheimer Spezialrezeptur.

     

    Die Fachschaft Chemie wünscht ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2023

     

infoAlle Beiträge, die jemals auf dieser Seite erschienen sind, finden Sie im Archiv.