Seite: MINT-EC

find_in_page

infoDies ist eine Archivseite. Hier werden alle Beiträge angezeigt, die der Seite MINT-EC zugeordnet sind.

Suche in dieser Archivseite

search

Suchergebnisse

Ihre Suche im Archiv der Seite MINT-EC ergab 31 Treffer.

  • Schon gewusst: Als Absolvent einer MINT-EC-Schule mit Zertifikat kannst du dich beim Studium fĂĽr ein MINT-Stipendium bewerben, etwa an der TU Dresden. So wie unser ehemaliger SchĂĽler Ferdinand Heinrich, der sich mit anderen Studierenden auf dieser Seite vorstellt. Weitere Informationen zum MINT-Stipendium gibt es hier.

  • Tauchendes Abflussrohr – Kester Schnasse und Hanno Marlow sind Landessieger von SchĂĽler experimentieren in der Kategorie Technik

    Hanno Marlow und Kester Schnasse aus der Klasse 7b gewannen am Wochenende mit ihrem Projekt „Tauchendes Abflussrohr – Submarie 2.0“ den 1. Preis im Landeswettbewerb im Bereich Technik bei Jugend Forscht (SchĂĽler experimentieren). Dazu entwickelten die beiden ihr modulares U-Boot weiter. Neben dem Auf- und Abtauchen befindet sich auch eine Kamera fĂĽr Unterwasseraufnahmen an Bord. Genaueres kann man im Projektvideo erfahren.

     

    Neben dem Preis erhalten die beiden eine Einladung in ein Forschercamp, in dem sie sicherlich viele neue Ideen entwickeln.

    Herzlichen GlĂĽckwunsch!

  • Die Robotik-Teams des MCG waren beim Regionalfinale Dresden der First Lego League am letzten Märzwochenende 2022 ausgesprochen erfolgreich. Trotz unvergesslicher Aufregung, nervenaufreibender Spannung und extremem Lampenfieber erzielten die MarieBots, die CurieBots und die MCGBots ĂĽberragende Erfolge.

    In der Königsdisziplin, dem RobotGame, wurden die MCGBots Dritter, gefolgt von den MarieBots und den CurieBots auf den Plätzen 4 und 5. Der Erfolg der MCGBots basiert auf einem perfekten Roboter, der Bronze in der Kategorie „Robotdesign“ erhielt.

    FĂĽr die MarieBots wurde es sogar noch ĂĽberraschender. Nach einem 3. Platz in der Kategorie „Grundwerte – Teamgeist“ ĂĽberzeugten sie die Jury in der Kategorie „Forschung“ und räumten den Siegerpokal ab.

    Damit erzielten die Mariebots im Gesamtklassement einen spektakulären 3. Platz.

    Der Erfolg kommt jedoch nicht von allein. Eine besondere WĂĽrdigung erhielten dafĂĽr die CoCoaches der MarieBots und CurieBots – Max, Edgar, Fabian und Felix – mit der Verleihung des Coaches Avard 2022.

    Und hier kommen die Endstände aller Kategorien.

  • Alle Roboter der drei MCG-Teams sind vorbereitet und warten auf ihren Einsatz bei den Regionalwettbewerben am kommenden Samstag in der TU Dresden. Während die MCGBots als erfahrenes Team wieder eine perfekte Maschine haben, werden die neu gegrĂĽndeten MarieBots und CurieBots erst einmal Erfahrung sammeln. Im Livestream können die Robotgames aller Team sowie die weiteren Kategorien am Samstag verfolgt werden, wenn es wieder heiĂźt_

    3-2-1-Lego

  • Wir gratulieren herzlich unserem SchĂĽler Marcel Riehme (12F), der im Wettbewerb um den Hans-Riegel-Fachpreis mit seiner Facharbeit zum Thema „KĂĽnstliche neuronale Netze zur Maskenerkennung in VideoĂĽberwachungssystemen“ einen 2. Preis im Fachgebiet Informatik erzielt hat.

    An diesem Wettbewerb können Schülerinnen und Schüler der Oberstufe mit ihren Komplexen Leistungen bzw. Facharbeiten teilnehmen. Die Preise werden von Hans-Riegel-Stiftung in Zusammenarbeit mit den regionalen Universitäten (in unserem Fall: TU Dresden) vergeben.

  • Foyer der virtuellen MINT-EC-Schulleitungstagung 2021 ©MINT-EC – Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

    Foyer der virtuellen MINT-EC-Schulleitungstagung 2021
    ©MINT-EC – Das nationale Excellence-Schulnetzwerk

    Am 5. November trafen sich die Schulleitungen und Lehrkräfte von 339 MINT-EC-Schulen auf der jährlich stattfindenden MINT-EC-Schulleitungstagung 2021 des nationalen Excellence-Schulnetzwerks.

    Zum zweiten Mal wurde das Event virtuell umgesetzt und öffnete um 08:00 Uhr die digitalen Pforten für rund 540 Vertreter*innen von Schulen und Institutionen aus Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft. Jörg Matern von der Siemens AG, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von MINT-EC, und MINT-EC-Geschäftsführerin Dr. Niki Sarantidou führten die Teilnehmenden durch die Veranstaltung. Judith Wiese von der Siemens AG lud zu einem interaktiven Impulsvortrag samt Diskussionsrunde ein.

    In den virtuellen Messehallen konnte man sich mit anderen Schulen und Bildungspartnern zu Unterrichtstools und -methoden sowie neuen Angeboten in MINT informieren und austauschen. Zusätzlich wurden viele Workshops angeboten: Von der Digitalisierung des Unterrichts über 3D-Modellierung in der Mathematik bis zum Thema Künstliche Intelligenz. Ich habe am Workshop „Welche Future Skills benötigen unsere Schülerinnen und Schüler?“ teilgenommen und dabei u.a. interessante Einblick in „Berufe der Zukunft“ sowie Anforderungsprofile und Einstellungsverfahren von SAP und SIEMENS gewonnen.

    Annette Hähner
    Schulleiterin

    Pressemitteilung des MINT-EC e.V.

  • Zum Start des deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer  hat das Deutsche Zentrum fĂĽr Luft- und Raumfahrt (DLR) eine Live-Show vorbereitet. Obwohl der Start auf den 3. November 06:21 Uhr verschoben wurde, steigt die Show zum geplanten Starttermin 31. Oktober – und zwar ab 09:00 Uhr. Sie kann aber auch später noch unter dem angegebenen Link angesehen werden.

  • Bei den International Open Greece zeigte das Legoteam der SAPCuries am vergangenen Wochenende mit insgesamt 200 Teams aus 117 Nationen sein Können im Bereich robotics und engineering. Einige Imperssionen des viertägigen Wettbewerbs sind im Video zusammengefasst.

  • Die Roboter-Lego-TĂĽftler der SAPCuries haben sich mit dem 8. Platz im FLL Finale Zentraleuropa D-A-CH mit ihren Robotern fĂĽr die International Open Greece qualifiziert und freuen sich mit Anspannung auf die Finaltage vom 24. – 27. Juni.

    Wie vieles andere auch kann die reale Reise nach Thessaloniki leider nicht stattfinden und es gibt nur die virtuelle Variante, schade. Nichts desto trotz wollen wir uns unter den 200 Teams aus 117 Nationen wacker schlagen und Spaß und Können in die Waagschale werfen.

    Die Wettbewerbe und Ergebnisse können unter https://fllopengreece.com/ bzw. https://event.fllopengreece.com/# verfolgt werden.

  • Vollgas gaben die Roboter des SAPCurie-Legoteams um Paula, Felix, Lenz, Max, Edgar und Fabian beim Finale der First Lego League von Deutschland, Ă–sterreich und der Schweiz am 15. Mai 2021. Durch eine ĂĽberragende Leistung konnten sie sich gegen einen GroĂźteil der 57 anderen Finalteams aus Zentraleuropa durchsetzen und erreichten im Gesamtklassement einen phantastischen 8. Platz.

    Besonders wertvoll war dabei das Erreichen des Viertelfinals der Robotgames mit 500 Wertungspunkten und einem abschließenden 6. Platz in dieser Kategorie. Ergänzt wurde diese Leistung von den Kategorieplatzierungen Teamwork/Grundwerte (6.), Robotdesign (9.) und Forschung (22.)

    Ein groĂźer Erfolg des Lego-Teams des MCG.