Seite: Regenwaldprojekt

find_in_page

infoDies ist eine Archivseite. Hier werden alle Beiträge angezeigt, die der Seite Regenwaldprojekt zugeordnet sind.

Suche in dieser Archivseite

search

Suchergebnisse

Ihre Suche im Archiv der Seite Regenwaldprojekt ergab 14 Treffer.

  • Auf den Computern unserer Schule ist seit einigen Tagen die Suchmaschine Ecosia voreingestellt. Was es damit auf sich hat könnt ihr im folgenden Beitrag nachlesen.

    (mehr …)

  • Im Rahmen des UNESCO-Projekttages am 26. April findet traditionell unser Regenwaldlauf statt. Hier findet man:

    zum Download.

  • Am 09.05.2017 findet am UNESCO-Projekttag unser traditioneller Regenwaldlauf statt. Alle Schüler der Schule sind aufgerufen sich daran aktiv zu beteiligen.

    Mit diesem Lauf werden die Gesellschaft zum Schutz des Regenwaldes „Selva viva“ in Ecuador und das Goldkopf-Langurenaffen-Projekt  in Vietnam der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) unterstützt.

    Die Schüler des MCG haben sich schon bei den letzten dreizehn  Sponsorenläufen extrem angestrengt und Spenden erlaufen. Diese wurden zum Ankauf von inzwischen über 500 Hektar  Regenwaldfläche in Ecuador genutzt, die nun dauerhaft unter Schutz stehen.  Auf diesem Gelände wird  in Ecuador in der Region von Tena auch die Tierauffangstation „AmaZOOnico“ betrieben. Dort werden Tiere aufgepäppelt, die von Wilderern verletzt oder aus illegalem Handel beschlagnahmt wurden.

    Im Herbst diesen Jahres wird eine Gruppe der Regenwaldaktivisten nach Ecuador fahren und sich vor Ort von der korrekten Verwendung der Spendengelder überzeugen und bei einer Aufforstungsaktion selbst Hand anlegen.

    Aus diesem Grund werden in diesem Jahr einmalig 10 % der Spendengelder zur Finanzierung dieser Ecuador-Expedition verwendet.

    Download Informationsschreiben und Sponsorenvertrag

    Weiterführende Links zur Information:

    www.selvaviva.ec

    www.catbalangur.de

    unsere Regenwaldseite sowie die Seite mit den Infos zur Ecuador-Expedition

  • Ziele der Reise:

    • Besuch des Regenschutzwaldes von Selva viva
    • Kontrolle des Verbleibs unserer Spendengelder
    • Aufforstungsaktion im Schutzwald
    • Besuch der Tierauffangstation AmaZOOnico
    • Besuch der Urwaldschule Sacha Yachana Wasi Christina
    • Kennenlernen der Lebensweise und der Kultur der indigenen „Kichwa“ im Regenwald und im Andenhochland

    Termin: 18. September bis 7. Oktober 2017

    Teilnehmer: 7 Schüler, 1 Vater und 2 Lehrer des MCG

    Was können Sie tun:

    Wir bitten um Spenden zur Unterstützung dieser Reise.

    Spendenkonto:

    Empfänger: Fördergemeinschaft des Marie-Curie-Gymnasiums e. V.
    IBAN: DE44 8505 0300 3120 0506 78
    BIC: OSDDDE81XXX (Ostsächsische Sparkasse Dresden)
    Verwendungszweck: „Spende Ecuador 2017“

  • Beim Sponsorenlauf vom UNESCO-Projekttag im April 2016 wurden von den Schülern des MCG 24.344,47 € erlaufen. Zusätzlich erliefen die zwei beteiligten Grundschulen noch eine große Summe. Insgesamt kamen so stolze 26.671,17 € zusammen, die wieder unseren beiden langjährigen Partnern ZGAP und Selva Viva gespendet werden. Von den Geldern werden Regenwaldflächen aufgekauft und unter Schutz gestellt, die Tierauffangstation AmaZoonico wird unterstützt, Rangergehälter werden gezahlt und die Umsiedlung von Goldkopflanguren wird finanziert.

  • Bei der Regenwaldprojekt-Veranstaltung mit Frau von Steiger, Präsidentin der Regenwaldschutz-Genossenschaft „Selva Viva“, wurden künstlerische Schülerarbeiten für insgesamt 259,50 € versteigert und auch noch nachträglich verkauft. Diese Summe wird natürlich wieder für die Arbeit von Selva Viva verwendet.

    Vielen Dank an die Schüler, die ihre Werke spendeten, und an die Bieter bei der Auktion!

    Silke Bellmann und das Regenwaldteam

  • Am 26. und 27. Juni 2014  fuhren wir, vier Schüler der Klasse 9a, gemeinsam mit Frau Dethloff zur Preisverleihung des Energiesparmeister-Wettbewerbs von co2online in Berlin.

    Energiesparmeister ist ein jährlicher Wettbewerb für Schulen und deren Projekte zum Thema Energie-und Klimaschutz aus ganz Deutschland, ins Leben gerufen von der Firma co2online. In jedem Bundesland wird der Sieger aus zahlreichen Bewerbungen bestimmt. Dann gibt es noch mal einen bundesweiten Wettbewerb bei dem die Bundesland-Sieger in einem Online-Voting gegeneinander antreten.

    Am Donnerstag, dem Tag vor der Preisverleihung, sind wir schon am frühen Vormittag nach Berlin gefahren, um noch ein bisschen Freizeit in der Hauptstadt verbringen zu können. Zuerst entschieden wir uns für das Asisi Panometer, wo die Mauer von 1980 in einem Panorama dargestellt ist. Es war sehr spannend, denn im Foyer hingen Erinnerungen und Bilder von Personen der Zeit sowie der Gegenwart. Durch das Panorama und die Realität des Ganzen wurde eine ganz besondere Stimmung verbreitet. Die restliche Zeit verbrachten wir im Berliner Zoo. Die kleine Anchali, der 2 Jahre alte Babyelefant, zog eindeutig sehr viele Blicke auf sich.

    Nachdem wir Berlin noch ein bisschen besichtigt hatten, fuhren wir zu unserem Hostel.

    Am nächsten Morgen ging es dann mit gepackten Koffern direkt zur Preisverleihung auf die Berliner YOU Messe. Dort waren fast alle Landessieger und deren Paten anwesend, welche genau wie wir ihren Preis entgegennahmen. Unsere Paten war die eins energie in sachsen GmbH & Co. KG.  Jede Schule kam auf die Bühne und wurde ein bisschen von Moderator Ben zu ihrem Projekt befragt. Es waren sehr viele interessante Projekte, von Solaranlagen und Recycling-Projekten über den eigenen Schulwald bis hin zu schulischen E-Bikes dabei.

    Den ersten Platz belegten die Saarländer (die Energetischen), deren Schule und Projekt im Saarland sehr bekannt ist.

    Nachdem alle offiziellen Fotos geschossen waren, gab es noch ein sehr leckeres Buffet und man hatte die Gelegenheit sich mit den anderen auszutauschen.

    Insgesamt war es eine sehr schöne Veranstaltung und wir fanden es auch interessant, zu sehen was es deutschlandweit für Projekte zum Thema Energie und CO2 an anderen Schulen gibt.

    Sophia Schröder

  • Beim Regenwald-Sponsorenlauf 2013 wurden insgesamt 22863,85 € „erarbeitet“. Die Spenden gingen jeweils zur Hälfte an unsere Partner ZGAP und Selva Viva.

    Wir danken allen Läufern und Sponsoren herzlich!

    Viele Schüler zeigten ihr großes Engagement durch die Suche zahlreicher Sponsoren oder durch eine besondere sportliche Leistung, dafür soll es nun auch eine kleine Belohnung geben.

    Nun stehen also auch die Preisträger des Regenwaldlaufes 2013 fest: Auswertung 10. Regenwaldlauf

    Die genannten Schüler holen sich bitte  die Preise in den nächsten Tagen bei Frau Bellmann ab (sofern noch nicht geschehen).

  • Wieder konnte mit einer unglaublichen Summe von 22.863,85 € das Spendenvolumen des Regenwaldlaufes gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Die Spenden wurden von den Schülern des MCG´s und ihren Gästen aus den sächsischen UNESCO-Projektschulen sowie von zwei Grundschulen aus  Dresden „erlaufen“. Wir danken allen Läufern und Sponsoren und hoffen, dass dieses Engagement auch in den kommenden Jahren anhalten wird.  Inzwischen haben auch alle Sponsoren die gewünschten Zuwendungsbescheinigungen  erhalten.

    Die Gelder wurden jeweils zur Hälfte unsern langjährigen Partnern, der Regenwaldschutzgenossenschaft „SelvaViva“ und der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e. V. zur Verfügung gestellt. Damit unterstützen wir z. B. den Landaufkauf und  Auswilderungsprojekte der Tierauffangstation „AmaZOOnico“ in Ecuador und ein Projekt zum Schutz der  Goldkopflanguren, einer der am stärksten bedrohten Primatenarten der Welt in Vietnam.

    „Täglich werden ca. 550.000.000 m2 (550 Millionen Quadratmeter) Regenwald abgeholzt oder einfach abgebrannt. Das sind pro Jahr ungefähr 200.000 km2 …?! Pro Minute macht das 35 große Fußballfelder!“ (Zitat: http://www.abenteuer-regenwald.de/wissen/abholzung)

    In diesem Jahr wird Herr Ulbricht eine Nachwuchsgruppe der Regenwaldaktivisten am MCG gründen. Wir möchten durch Information und  Aktionen zur Aufklärung zum bewussten  Handeln aufrufen und diesen Wahnsinn eindämmen, das Regenwaldteam der 9. Klassen wird wieder  in bewährter Form mit Frau Bellmann arbeiten.

    Interessierte Schüler der 5. und 6. Klassen können sich bei Herrn Ulbricht melden.

    Frau Bellmann und Herr Ulbricht

  • Im Winter besuchten Schüler des Regenwaldteams und Preisträger des Regenwaldlaufs die Wildtierstation in Sachsenhagen am Steinhuder Meer. Hauptprojekt ist hier de Wiederansiedlung des europäischen Nerzes, den es nur noch sehr selten auf der Welt gibt. Dabei arbeiten sie mit der ZGAP zusammen und es gibt viele Parallelen zur Wiederansiedlung der Goldkopflanguren in Vietnam. Auch bei den Nerzen liegen die Gründe für ihr Aussterben z.B. im Verlust von geeigneten Lebensräumen. Das Nerzprojekt hatte die teilnehmenden Schüler übrigens so beeindruckt, dass sie mit Kuchenbasaren (da waren einige nötig!) auch noch 500 € für dieses Projekt an die ZGAP überwiesen haben.

    Im weiteren Verlauf des Schuljahres nahmen wir anlässlich des Jahres der biologischen Vielfalt am Wettbewerb „Vielfalt entdecken“ teil. Wir freuten uns über den Gewinn des Teilnehmerpreises.