Seite: Regenwaldprojekt

find_in_page

infoDies ist eine Archivseite. Hier werden alle Beiträge angezeigt, die der Seite Regenwaldprojekt zugeordnet sind.

Suche in dieser Archivseite

search

Suchergebnisse

Ihre Suche im Archiv der Seite Regenwaldprojekt ergab 56 Treffer.

  • Im letzten Schuljahr haben SchĂĽler des MCG an einem Regenwald-Kunst-Wettbewerb des Gymnasiums in Altenberg teilgenommen.

    Dazu gibt es jetzt eine Einladung zur Versteigerung der SchĂĽlerkunstwerke am 1. Oktober!

    Einladung und Hinweise zur Versteigerung

  • Anlässlich des Weltregenwaldtages der jährlich am 22. Juni stattfindet, erhielten wir Post von unserem Patenäffchen Pinky aus Ecuador. Auf der Themenseite findet Ihr seine GrĂĽĂźe.

    Die Regenwaldaktivisten und Herr Ulbricht

  • Die Regenwaldaktivisten ĂĽbernahmen in diesem Jahr die Patenschaft ĂĽber den Goldmanteltamarin namens Pinky aus der Tierauffangstation „AmaZOOnico“ in Ecuador. Monatlich werden fĂĽr Pinky 40 Euro ĂĽberwiesen. Dieses Geld erwirtschafteten die Regenwaldaktivisten durch den Verkauf der „Guten Schokolade“ und durch eine spontane Spendensammlung in der Neustadt. Wir bedanken uns bei allen Käufern und Spendern.

    Als Dank fĂĽr unser Engagement erreicht uns ein kurzer Film aus dem AmaZOOnico in Ecuador.

    Die Regenwaldaktivisten

  • Auch in diesem Jahr sind die Lehrerinnen und Lehrer vom MCG der Tradition gefolgt und als Kollegium auf die Räder gestiegen, um Dresden und seine Umgebung zu erkunden. Mit groĂźer Vorfreude starteten wir am vergangenen Samstag den gemeinsamen Ausflug in der Dresdner Altstadt. Mit drei ausgeliehenen Tandem-Fahrrädern, einer groĂźen Portion sportlichem Ehrgeiz und der passenden Route im Gepäck radelten wir auf dem Elberadweg Richtung Briesnitz. Das Ziel immer vor Augen erklommen wir so manch steilen Anstieg, erfreuten uns an der Idylle des Zschoner Grundes und den Tieren auf dem Podemuser Bauernhof. Ăśber Steinbach und Oberwartha ging unsere Route wieder Richtung Elbe. Belohnt wurde unser Durchhaltevermögen mit einem atemberaubenden Blick ins Elbtal und nicht zu vergessen dem durstlöschenden Stopp im Fährhaus Niederwartha. Von dort aus war es ein Katzensprung zurĂĽck bis in die Altstadt, wo wir unsere ĂĽber 40 km lange Tour beendeten. Der Erlös unserer Sponsorenfahrt kommt wie auch im letzten Jahr dem Regenwaldprojekt zu Gute.

    D. Fischer

  • Beim 19. Regenwald-Sponsorenlauf herrschte gute Stimmung. Sowohl die kleinen Gäste von den Grundschulen als auch die Klassen vom MCG haben agestrengt viele Runden fĂĽr den guten Zweck gedreht. Vielen Dank fĂĽr euer Engagement! Auf die Ergebnisse sind wir gespannt!

    Bittet eure Sponsoren nun um die Überweisung der Gelder und gebt bitte unbedingt die ausgefüllten Verträge bei den Klassenleitern ab!

    Silke Fleck

  • Zum UNESCO-Projekttag wird der unser Sponsorenlauf wieder in bewährter Form stattfinden. Alles Wissenswerte enthält das Info-Schreiben. Zum Download steht auch der Sponsorenvertrag.

  • Pinky ist ein Goldmanteltamarin (der Name in der Sprache der Kichwa ist „Chichico“) und lebt seit 5 Jahren in der Tierauffangstation AmaZOOnico in Ecuador. Leider ist er an Menschen schon sehr gewöhnt und kann nicht mehr in unserem Selva-viva-Schutzwald ausgewildert werden. Er wĂĽrde immer wieder die Nähe von Menschen suchen, um Futter zu bekommen.  So wäre er ein leichtes Opfer fĂĽr Jäger. Aufgrund ihrer Mehrfarbigkeit sind die Felle der Goldmanteltamarine sehr begehrt. Oft werden sie auch gefangen, um sie als hĂĽbsches Haustier zu halten.

    Die Regenwaldaktivisten haben die Patenschaft für Pinky übernommen. Wir überweisen jeden Monat 40 €. Von diesem Geld wird sein Futter bezahlt, die Betreuung organisiert und sein Gehege erneuert.

    Am kommenden Mittwoch verkaufen die Regenwaldaktivisten „Die Gute Schokolade“ zu Gunsten von Pinky. Von jeder Tafel sind 0,60 € eine Spende fĂĽr Pinky.

    Unterstützt die Patenschaft durch den Kauf einer „Guten Schokolade“.

    Wer 5 Tafeln kauft, bezahlt damit ebenfalls das Pflanzen eines Baumes in Mexiko.

    Die Regenwaldaktivisten

  • Von den Spenden des letzten Regenwaldlaufes gingen 5.000 € an die Finca Don Sigifredo, die ein neues Partnerprojekt der Genossenschaft zur Rettung des Regenwaldes „Selva viva“ ist. Es wurde 2020 gegrĂĽndet und hat unter anderem das Ziel Setzlinge zu zĂĽchten, mit denen die Artenvielfalt in den Randbereichen des Schutzwaldes und auf ehemaligen Plantagen erhöht werden soll.

    Für unsere großzügige Spende wurden wir symbolisch Paten eines Baumes. Der Mindal ist ein besonders seltener Baum. Dazu erzählen uns Joëlle und Michi, die Gründer des Projektes, folgende Geschichte:

    „Euer Mindal ist unsere „Mutterpflanze“ von der wir neue Bäumchen geschenkt bekommen, umso diesen sehr selten gewordenen Primärbaum erneut verbreiten zu können.

    Letztes Jahr kurz nach unserer Ankunft haben wir bei uns am Flussufer einen alten, angeschwemmten Baumstamm gefunden den wir für Weidepfosten nutzen wollten. Als César, unser Mitarbeiter, mit der Kettensäge losschnitt wurde ihm schnell klar, dass dieses Holz für Pfosten zu kostbar war. Wenn man das Holz schneidet ist es leuchtend Pink. Dieses Holz ist so selten, dass auch Widinson, Césars Sohn (er war damals 19 Jahre alt), es noch nie in seinem Leben gesehen hatte. Wir haben uns auf die Suche nach dem Mutterbaum gemacht und haben ihn tatsächlich nach einigen Monaten (!) gefunden. Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass auch zukünftige Generationen wieder wissen werden, wie ein Mindal aussieht.“

    Der Mindal ist ein Baum mit einer maximalen Höhe von etwa 25 m und einem Stammdurchmesser von etwa 70 cm.

    Wir danken nochmals allen Spendern fĂĽr Ihre GroĂźzĂĽgigkeit und allen SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern und Lehrerinnen und Lehrern fĂĽr ihren Einsatz.

    Das Regenwaldteam

  • Die Klasse 8c entscheidet mit einer Aktion den Ausgang der Regenwald-Challenge.

    Wir haben uns am 8. Mai an der Schule getroffen und sind dann an der Elbe entlang nach Meißen gefahren. Dort haben wir ein Picknick gemacht und sind anschließend wieder zurück gefahren. Es haben sich insgesamt 18 Schüler beteiligt. Mit einer Strecke von 55 km ist das eine Gesamtweite von 990 km. Wir kommen insgesamt auf eine Spende von über 500 €. Das ist aber noch nicht sicher.
    Liebe GrĂĽĂźe Paul aus der 8c
    Nun hoffen wir, dass die Sponsorenverträge noch pünktlich eingehen.

    Der aktuelle Stand der Challenge:

    Der Kontostand ergab am 27.05.21 die unglaubliche Spendensumme von 21.106,46 €. Die Summe der Spendengelder werden am Ende der Woche aktualisiert. Die Kilometer entsprechen dem an Herrn Ulbricht gemeldeten Stand vom 10.06.2021.

    Der aktuelle Stand der Challenge „SchĂĽler gegen Lehrer“:

    SchĂĽler der Klassen 5 und 6 SchĂĽler der Klassen 7 bis 12 Lehrer
    gesponserte Kilometer 1.586,4 1.662,2 2.030,3
    erbrachte Spendengelder 18.112.11 € 1.313,25 € 1.681.10 €

    Wir bedanken uns bei allen Spendern und Aktivisten fĂĽr unglaublichen Einsatz fĂĽr den Regenwald.

    Silke Fleck und Ingo Ulbricht

  • Wir, Henriette (12), Johanna (10b), Mathilda (7b) und ich, Lilli (9e), haben an der Regenwaldchallenge teilgenommen.
    Wir sind in der Lausitz um den Partwitzer See geskatet und haben so insgesamt 84 km und somit zusammen 84 Euro gesammelt.

    Die Challenge geht nun langsam zu Ende.

    Der Kontostand ergab am 27.05.21 die unglaubliche Spendensumme von 21.106,46 €. Die Summe der Spendengelder werden am Ende der Woche aktualisiert. Die Kilometer entsprechen dem an Herrn Ulbricht gemeldeten Stand vom 06.06.2021.

    Der aktuelle Stand der Challenge „SchĂĽler gegen Lehrer“:

    SchĂĽler der Klassen 5 und 6 SchĂĽler der Klassen 7 bis 12 Lehrer
    gesponserte Kilometer 1.586,4 622,2 2.030,3
    erbrachte Spendengelder 18.112.11 € 1.313,25 € 1.681.10 €

    Wir bedanken uns bei allen Spendern und Aktivisten fĂĽr unglaublichen Einsatz fĂĽr den Regenwald.