Seite: Schule

find_in_page

infoDies ist eine Archivseite. Hier werden alle Beiträge angezeigt, die der Seite Schule zugeordnet sind.

Suche in dieser Archivseite

search

Suchergebnisse

Ihre Suche im Archiv der Seite Schule ergab 165 Treffer.

  • Der Tag der offenen Hochschultür 2021 am 14. Januar 2021 findet in diesem Jahr ganztägig online statt. Alle Angebote der sächsischen Universitäten, Hochschulen und Berufsakademien sind auf der Website „Pack dein Studium.“ unter folgendem Link zusammengefasst: https://www.pack-dein-studium.de/Blog/Beitrag/studieren-on-line-probieren-am-14-januar-2021~ba496.html

    Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II sind eingeladen, diese Angebote zu nutzen. Die Aufgaben zur häuslichen Lernzeit werden an diesem Tag etwas moderater ausfallen 🙂

  • Vom 25. bis 29. Januar 2021 führt die Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg wieder „Wissenschaft trifft Schule“ durch. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler digital die Möglichkeit in die Studiengänge Mathematik, Elektrotechnik und Informatik hinein zu schnuppern.
    Die Online-Workshops laufen von 9:00 – 15:00 Uhr und bieten die Möglichkeit zur aktiven Mitarbeit. So werden in Mathematik Pandemien untersucht, in Elektrotechnik eine Luftgitarre programmiert und in Informatik können die Teilnehmenden ein 2D-Spiel entwickeln.
    Weitere Informationen, sowie das Anmeldeformular sind hier zu finden: https://www.b-tu.de/studium/college/studienorientierung/wissenschaft-trifft-schule
    Die Anmeldung muss spätestens bis zum 20. Januar erfolgen.
  • Die Klasse 5b nutzte die letzten Unterrichtsstunden vor dem Lockdown, um einsamen Seniorinnen und Senioren, im Rahmen der Aktion „Ich denke an Dich“, Weihnachtskarten zu schreiben. Die Weihnachtsgrüße werden in den Pflegeeinrichtungen der Cultus-GmbH Dresden verteilt. Luise und Kolja stellen unsere Aktion in einem kurzen Video vor.

  • 727 Schülerinnen und Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums nahmen vom 9. bis 22. November am Online-Wettbewerb teil. Das ist eine der höchsten Teilnahmezahlen aller 2.356 mitwirkenden Bildungseinrichtungen. Dafür wird die Schule vom BWINF ausgezeichnet.

    „Wir danken dem Marie-Curie-Gymnasium, allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern und insbesondere den verantwortlichen Lehrkräften für ihr großartiges Engagement anlässlich des diesjährigen Informatik-Biber. Der Wettbewerb hat das Ziel, junge Menschen für Informatik zu begeistern. Mit der überwältigenden Teilnehmerzahl wurde dieses Ziel am Marie-Curie-Gymnasium mehr als erfüllt, und das in diesen schwierigen Zeiten“, erklärt BWINF-Geschäftsführer Dr. Wolfgang Pohl.

    Der Informatik-Biber weckt nicht nur das Interesse am Fach, sondern ist für viele Schüler und Schülerinnen auch der erste Schritt in der Auseinandersetzung mit Informatik. „Der Wettbewerb verlangt keine Vorkenntnisse, sondern ist allein mit logischem und strukturellem Denken zu bewältigen,“ so der BWINF-Geschäftsführer. „Dieses digitale Denken wird immer wichtiger für eine aktive Beteiligung an der modernen Gesellschaft.“ Als Breitenwettbewerb angelegt, ermöglicht der Biber zum einen die Teilnahme vieler Schülerinnen und Schüler, zum anderen können so Lehrkräfte, Eltern und auch die Kinder selbst Begabungen erkennen. „Talente können entdeckt und früh gefördert werden,“ betont Pohl das übergeordnete Ziel des Wettbewerbs.

  • Aktuelle Hinweise zur Erreichbarkeit der Berufs- und Studienberatung der Arbeitsagentur enthält dieser Flyer.

  • Kester und Hanno aus der Klasse 6b wollen ein U-Boot bauen. Über den aktuellen Stand berichten Sie:
    Unser Ziel ist es, ein voll funktionstüchtiges U-Boot zu bauen, womit wir dann beim Wettbewerb Schüler Experimentieren antreten. Wenn wir noch genügend Zeit haben, wollen wir einen Zweck für unser U-Boot finden.
    Im Moment haben wir das Problem, dass das U-Boot viel zu leicht ist und dadurch nicht unter geht. Als Lösung für unser Problem haben wir gedacht, mit Steinen gefüllte Ballasttanks an das U-Boot zu kleben. Um das Gewicht während des Tauchens ändern zu können, planen wir ein Rohr im Inneren des U-Bootes über eine Pumpe mit Wasser zu füllen. Um wieder aufzutauchen muss das Wasser aus dem Rohr wieder heraus gepumpt werden. Wir sind gespannt, ob es funktioniert.
    Hanno und Kester
  • Am 06.11.2020 – einem Tag vor dem 153. Geburtstag von Marie Curie – fand die 6. Marie-Curie-Olympiade unserer Schule statt.
    Die Klassen tüftelten 135 Minuten im Klassenverband an acht schwierigen Aufgaben aus den Bereichen Biologie, Chemie, Geographie, Geschichte, Informatik, Mathematik, Physik und Polnisch. Die Ergebnisse der einzelnen Klassen können im Altbau (Erdgeschoss) betrachtet werden.

  • Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    nach hoffentlich erholsamen gemeinsamen Urlaubstagen startet am Montag, 02.11.2020, planmäßig wieder der Unterricht. Die anhaltende Pandemie und die erhöhten lnfektionszahlen gebieten uns, umsichtig zu sein und sorgsam und verantwortungsbewusst miteinander umzugehen.
    Wir prüfen stets situationsangemessen, ob die Durchführung von außerunterrichtlichen schulischen Veranstaltungen notwendig und möglich ist. Nach heutigem Stand werden die Elternabende zur Kurswahl Klasse 10, die LernSax-Schulungen (angemeldete Teilnehmer) sowie die Schulkonferenz und der Elternsprechtag (telefonische Anmeldung am 16./17.11. notwendig) stattfinden.

    Den MCG-Schnuppertag für Grundschüler sowie das Weihnachtskonzert in der Annenkirche werden wir leider verlegen bzw. absagen müssen. Das Wintersportlager der Klassen 9/11 im März kann nicht traditionell in Südtirol stattfinden, hier ist eine Alternative nur für Klasse 9 in Oberhof/Thüringen geplant.

    Auch nach den Herbstferien unterliegen die schulischen Abläufe weiterhin besonderen Regelungen und weiterführende Beschränkungen sind notwendig:
    Die Stadt Dresden hat zusätzlich entsprechend der aktuellen Corona-Allgemeinverfügung die ,,Maskenpflicht im Schulgebäude und auf dem Gelände, außer im Unterricht und bei Tätigkeiten im Freien“ festgelegt. Dies bedeutet, dass auch vor Schulbeginn auf dem Schulhof und während der Hofpausen sowie in allen Bereichen außerhalb der Unterrichtsräume eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist.
    Ausgenommen sind nur Aktivitäten, die im Freien und innerhalb einer Klasse, eines Kurses oder GTAs stattfinden.

    Zur Eindämmung des lnfektionsrisikos sind für die Schule organisatorische und Hygienemaßnahmen festgelegt und entsprechend angepasst worden. Diese sind im Hygieneplan sowie in den Betretungs- und Hygieneregelungen festgeschrieben (Aktualisierung 28.10.2020, vgl. Homepage PLÄNE & TERMINE / CORONA).

    Ich wünsche besonders unseren Schülern einen guten Start in den Schulalltag.
    Für Rückfragen und Hinweise stehen ich lhnen und Euch gern zur Verfügung.
    Mit freundlichen Grüßen

    Annette Hähner
    Schulleiterin

  • Die diesjährige Berufemesse fand in dieser Form zum ersten Mal statt und war für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Ein großes Dankeschön gilt den Organisatoren und ganz besonders den Eltern, die unseren Schülern Eindrücke von ihrem Berufsleben vermittelten.

     

  • Liebe Schülerinnen und Schüler.

    Am Donnerstag, 15.10.2020, findet für alle Schüler der 9., 10. und 11.Klassen eine von Eltern und Schülerrat des MCG gestaltete Berufe-Messe zur Berufs- und Studienorientierung statt. Vorgestellt werden Ausbildungsgänge, Studienrichtungen und insbesondere Tätigkeiten und Berufe, die von den Eltern heute ausgeübt und zu denen auch Eure Fragen beantwortet werden.

    Ablauf

    19:00 Uhr – Begrüßung durch SRV              

    • Klassen 9 (AULA)
    • Klassen 10/11 (MENSA)

    Anschließend vier Durchgänge, Teilnahme nach eigener Auswahl

    • 19:15 Uhr
    • 19:40 Uhr
    • 20:05 Uhr
    • 20:30 Uhr

    Für die 9. und 10. Klassen ist die Teilnahme verpflichtend, die Schüler erhalten über den Klassenlehrer die Programm- bzw. Laufzettel.

    Während der Schulveranstaltung gelten die Betretungs- und Hygieneregeln, insbesondere ist während der Begrüßung und außerhalb der Räume die Mund-Nasen-Bedeckung  von allen zu tragen.

    Für die einzelnen Räume sind pro Durchgang jeweils maximal 14 Schüler zugelassen, in den Zwischenzeiten muss gelüftet werden.

    Ich bedanke mich bei den Eltern für Ihre Bereitschaft und Mitwirkung und wünsche allen Schülern interessante Einblicke in das Berufsleben.

    Annette Hähner
    Schulleiterin