Seite: Schule

find_in_page

infoDies ist eine Archivseite. Hier werden alle Beiträge angezeigt, die der Seite Schule zugeordnet sind.

Suche in dieser Archivseite

search

Suchergebnisse

Ihre Suche im Archiv der Seite Schule ergab 114 Treffer.

  • Kurz vor Weihnachten erhielt das MCG Post von tibetischen Schülern aus einem Internat des Projektes in Nepal. Johanna Brusch, Alma Lehmann und Herr Ulbricht organisierten kurzfristig kleine Spenden und Antwortbriefe. Diese wurden am 1. Weihnachtsfeiertag übergeben.

    Es ist der erste Weihnachtsfeiertag in der nepalesischen Stadt Pokhara. Wir, das sind Herr Ulbricht und seine Familie, befinden uns im Internat des Himalayan Children Care and Enviromental Conservation Projektes. Obwohl die Kinder Buddhisten sind und die Einwohner Nepals zu 80 % Hindus, haben die Schüler heute schulfrei. Man feiert hier nicht wirklich das Weihnachtsfest. Im touristischen Teil der Stadt kann man zwar überall „Merry Christmas“ und „Happy New Year“ lesen, doch ein Feiertag ist es nicht. Aber das Internat würdigt auch die christlichen Feiertage, da es hauptsächlich von Engländern unterstützt wird.

    Die Kinder stammen alle aus Mustang, der Bergregion an der Grenze zu Tibet. Tibet wurde 1950 durch China annektiert und das tibetische Volk und deren Kultur seit dem stark unterdrückt. Viele Tibeter flohen oder schickten ihre Kinder über den Himalaja nach Indien oder Nepal. Dort siedelten sie sich vor allem in der Grenzregion an. Da es im Hochgebirge kaum Schulen gibt, schicken die Eltern ihre Kinder in Internate in die tiefergelegenen großen Städte.

    Alle 75 Schüler sitzen im einzigen Gebets-, Versammlungs-, Hausaufgaben-, Tobe- und Fernsehraum. Luise und ihre Freundin Franka, die beide die Kinder schon seit drei Monaten als Volontäre betreuten, verteilen Schokoladenweihnachtsmänner und Süßigkeiten, die wir aus Dresden mitbrachten. Außerdem hat jedes Mädchen eine Kette, Ohrstecker oder einen Armreifen bekommen, die Schüler des MCG für die nepalesischen Kinder spendeten. Die Jungs bekomen Flummis oder andere kleine Spiele. So wird es im Internat für kurze Zeit weihnachtlich auch ohne Tannenbaum und Kerzenschein.

    Nun ruft Sonam, der Erzieher des tibetischen Kinderheimes, die Namen der Schüler auf, die vor Weihnachten kleine Briefe an unsere Schule sendeten und nun die Antwortbriefe unserer Schüler aus Dresden bekommen. Die Freude ist groß. Für einige ist es sicher überhaupt das erste Mal, dass sie einen Breif erhalten. Johanna Brusch und Alma Lehmann aus der 12. Klasse hat die Briefpartner in Dresden organisiert. Nun hoffen wir, dass sich daraus längere Brieffreundschaften entwickeln werden.

    Vielen Dank an alle Schüler, die sich vor Weihnachten so kurzfristig an der Spenden- und Briefaktion beteiligten. Wer ebenfalls Kontakt zu den Kindern in Nepal aufnehmen möchte, kann sich bei Johanna Brusch, Alma Lehmann oder Herrn Ulbricht melden.

    Weitere Informationen zu dem Projekt in Nepal befinden sich in diesem  Flyer.

     

  • Anfang des Schuljahres haben wir uns im Schülerrat überlegt, wie wir konstruktiver und zielstrebiger arbeiten können. Die Antwort: Zwischenziele. Anstatt uns Projekte für das gesamte Schuljahr zu überlegen, nehmen wir uns Arbeitsziele bis zu einem bestimmten Zeitpunkt vor. Es bot sich an das Schuljahr zu dritteln und sogenannte „100 Tage Agenden“ zu erstellen, in denen wir unsere Ziele fest definieren und diese in 100 Tagen umsetzen.

    Alle drei dieser Agenden haben individuelle Arbeitsschwerpunkte, die unsere Arbeit zielstrebiger und erreichbarer machen.

    Das Schuljahr haben wir wie folgt gegliedert:

    • 100 Tage Agenda: 08.2018 – 20.11.2018
    • 200 Tage Agenda: 11.2018 – 28.02.2018
    • 300 Tage Agenda: 03.2018 – 08.06.2018

    Hier findet ihr unsere 100 Tage Agenda und unsere neue 200 Tage Agenda.

    Euer Schülerratsvorstand

  • Im Rahmen unserer 100 Tage Agenda, deren Inhalt u.a. die Aufbereitung des Schülerrats Image war, veranstaltete der Schülerratsvorstand vom 26.11.2018 bis zum 03.12.2018 eine Infoveranstaltung für die Klassenstufen 5 bis 10 zum Thema Schülervertretung.

    Wir erklärten wie der Schülerrat am Marie-Curie-Gymnasium, aber auch außerhalb unserer Schule und Dresden funktioniert. Ziel war es den Schülerinnen und Schülern einen besseren Überblick über Schülervertretung zu verschaffen und zur Mitwirkung aufzurufen.  Hier findet ihr die Präsentation.

     Euer Schülerratsvorstand

  • Am Mittwoch, 14.11.2018, wurde die Geschäftsordnung des Schülerrats von der Schulkonferenz einstimmig angenommen. Damit trat sie am 15.11.2018 offiziell in Kraft.
    Die Geschäftsordnung wurde vom Schülerrat in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit ausgearbeitet und soll den Ablauf von Wahlen und Arbeitsrichtlinien festlegen.
  • „Entwicklungszusammenarbeit in Mali – ein Lösungsansatz für das Flüchtlingsproblem?“

    Am Montag, 26.11.2018, besucht uns Philipp Goldberg, ehemaliger Schüler unserer Schule und jetziger Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Mali. Philipp Goldberg möchte alle interessierten Schüler der 10. bis 12. Klasse über die bisherigen Erfolge und Probleme von mehr als 50 Jahren Entwicklungshilfe in Mali und neuere Ansätze zur Entwicklungszusammenarbeit informieren.
    Anschließend lädt er zur Diskussion ein.

    Termin: 26.11.2018 um 15 bis 16.30 Uhr

    Ort: Aula des Marie-Curie-Gymnasiums

  • Am Mittwoch, 12. September 2018, fand ein Workshoptag unseres Schülerrats statt. Die Ergebnisse sind im  Protokoll auf der Schülerratsseite nachzulesen.

  • Der Vorstand des Elternrates 2018/19 wurde auf der ersten Elternratssitzung einstimmig gewählt:

    Frau Sandner (5c),
    Herr Zobel (10c) ,
    Herr Hanke (8b) – Elternratsvorsitzender,
    Frau Böttger (7a) – stellvertretende Elternratsvorsitzende, Frau Günther (7d),
    Frau Koc (9c)

    .

  • Hey! Wir sind der neu gewählte Vorstand!

    Als gewähltes oberstes Gremium der Schülervertretung hoffen wir, dass man uns in diesem Jahr etwas mehr mitbekommt.

    Als einen Arbeitsschwerpunkt wollen wir eine geregelte Struktur in Schülerrat und Vorstand bringen und Schüler einfacher und aktiver einbinden.

    Mit euren Problemen und Ideen könnt und sollt ihr euch gerne per Mail (schuelerrat@mcg-dresden.de), über den Briefkasten beim Seki oder auch persönlich an uns wenden! Als Schülerrat sind wir offen und bemüht, alle Schüler vertreten zu können.

    Wir freuen uns auf ein angenehmes und erfolgreiches Jahr zusammen mit euch!

  • Liebe Eltern, Schüler und Kollegen,

    traditionell erscheint zu Schuljahresbeginn eine neue Ausgabe des Curie-Kuriers. Auf der  Themenseite kann nun der Curie-Kurier vom August 2018 online gelesen werden.

  • Ab sofort stehen auf der Website der Landeshauptstadt Dresden die Auszahlungsanträge als Online-Formulare zur Verfügung. Diese sind für das Schuljahr 2017/18 ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben zusammen mit einer Kopie des Bewilligungsbescheides in den letzten beiden Wochen dieses Schuljahres, spätestens jedoch bis zum 30. September 2018, im Sekretariat des MCG abzugeben.