Autor*in: Herr Lodel

group

infoDies ist eine Archivseite. Hier werden alle Beiträge der*des Autor*in*s Herr Lodel angezeigt.

Suche in dieser Archivseite

search

Suchergebnisse

Ihre Suche im Archiv der*des Autor*in*s Herr Lodel ergab 620 Treffer.

  • Liebe Schülerinnen und Schüler,

    am 16.12. ist es wieder soweit und die Tore der Schule öffnen sich zu einem wundervollen Spektakel – dem Weihnachtsball. Werft euch in Schale und spaziert über den roten Teppich, denn dieser Abend gehört ganz euch. Lernt ein paar Tanzschritte mit den Profis oder nascht euch durch die köstlichen Leckereien.

    Der Kartenvorverkauf findet im Foyer zu jeder Pause statt, aber für Kurzentschlossene gibt es natürlich auch eine Abendkasse.

    Lasst das Jahr gemeinsam ausklingen!

  • Eine neue Ausgabe des Curie-Kuriers ist erschienen.

  • Im Zeitraum vom 6. bis zum 12. Dezember wird die App AbiMobil sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store kostenlos herunterladbar sein.

    Mit dieser App kann man nach Eingabe der erforderlichen Daten seine optimale Einbringung ermitteln und den Abidurchschnitt berechnen.

    Der App liegt die Software Indiware zugrunde, die wir an unserem Gymnasium für die Stundenplanung und Oberstufenverwaltung nutzen.

  • … so würden wohl viele der Neuntklässler das diesjährige Schülerkonzert betiteln. Die kubanisch-lateinamerikanischen Darbietungen der Gruppe „tumba-ito“ waren wirklich begeisternd, haben sogar viele von uns Schülern auch in den Folgetagen auf dem Schulweg begleiten können und waren – vor allem auch wegen der bekannten Popsongs, z. B. von Ed Sheeran, eine wirklich gelungene Einführung in diese Musikrichtung.

    Tom Evers

  • Wo ist meine Keramik eigentlich hin…?

    Hast du einmal in der Keramik AG eine schöne Vase angefertigt, die es aber nie bis zur dir nach Hause geschafft hat?

    Hast du dich schon immer gefragt, wo deine Tonfigur aus dem Kunstunterricht hingekommen ist? Hol sie ab, weil sie dein Fensterbrett weit besser ziert als unseren verstaubten Keramikkeller!
    Finde sie auf diesen Bildern, melde dich bei deiner Kunstlehrerin, trag sie mit nach Hause und überrasch Mutti damit!

    Wir räumen den Keramikkeller auf. Hier haben sich viele Altbestände angesammelt, die mit Jahresende entsorgt werden, wenn sich ihr Besitzer nicht meldet.

    Also: Rettet eure Keramik!

  • …Weihnachten vergessen?
    Hört den Soundtrack zum Bild: „Ich habe Weihnachten vergessen / Wie treu sind deine Blätter / Ich will Tannenzweige essen / Du hast im Haar Lalala Lalalala – metta“ („Lametta“ von Erdmöbel). Und lasst euch vom Profil Darstellende Künste Klasse 9 empfehlen: Knebelt nicht den Weihnachtsmann und hetzt nicht durch die besinnliche Zeit – genießt die gemeinsamen Tage im Advent!

  • Am Donnerstag standen die Zeiger am MCG alle auf dem pädagogischen Tag und so konnten alle Spielerinnen gemütlich ausschlafen, bevor es 10.00 Uhr in der JoyNext Arena zum Aufeinandertreffen der besten Dresdner Schulen kommen sollte. Bis in die Haarspitzen motiviert fand das Team um Kapitänin Annik Wippler schon beim Einspielen einen guten Rhythmus und befeuerte den blauen Teppich mit viel Freude am Spiel.

    Neben dem MCG waren die Oberschule Weißig, das Gymnasium Linkselbisch-Ost und das Vitzthum Gymnasium angereist und es ging für die Sieger um den Einzug ins Regionalfinale in Freital. In der Wettkampfklasse 3 wird auf einem Spielfeld der Größe 14m x 7m gespielt und nach zwei erfolgreichen Aufschlägen rotiert das aufschlagende Team von 4 Personen. Gespielt wurden außerdem 2 Gewinnsätze jeweils bis 15 Punkte.

    Den Auftakt machte das MCG gegen die Oberschule aus Weißig. Von Beginn an war der Siegeswille der Spielerinnen unüberhörbar und die Moral jederzeit blendend. Die Annahmen waren eine Augenweide und die Kommunikation auf dem Spielfeld geprägt durch Organisation und Zusammenhalt. Schnell wurde ein respektabler Vorsprung herausgearbeitet und bis zum Gewinn des Satzes mit 15:8 gehalten. Selbst nach einzelnen Wiederholungsfehlern konnte der Gegner die Konzentration der Mannschaft nicht brechen. Im zweiten Satz hatten sich beide Mannschaften gut eingespielt und es gab etliche sehr intensive Ballwechsel, bei welchen das MCG oftmals die Nase vorn hatte und über gezielt platzierte Bälle den Punktgewinn sichern konnte. Die Punktetafel zeigte wieder 15:8 und das erste Spiel war gewonnen.

    Im zweiten Spiel traten die Damen gegen das LEO an, die den guten Annahmen und platzierten Bällen wenig entgegenzusetzen hatten. Der besondere Kampfgeist zeigte sich bei Bällen, die verloren schienen, aber durch hohen Einsatz im Spiel gehalten wurden und oftmals dem Gegner wiederum alles abverlangten. Der erste Satz wurde wieder mit 15:8 Punkten gewonnen. Im zweiten Satz kam eine entschlossene Blocktaktik dazu, die es den Damen vom LEO umso schwerer machte, die Verteidigung zu durchbrechen und so schlug der zweite Satz mit 15:3 zu Buche.

    Sowohl das MCG als auch das Vitzthum-Gymnasium als auch das MCG hatten zu diesem Zeitpunkt alle Sätze für sich entschieden und so sollte es ein tatsächliches Finale werden. Beide Mannschaften schenkten sich nichts in der Positionierung auf dem Feld und der Abwehr und so wurde der erste Satz über die Finisher-Qualitäten entschieden, in denen das Vitzthum durch ein sehr eingespieltes Team aus Vereins-Spielerinnen verdient die Nase vorn hatte und den Sieg mit 5:15 einfuhr. Dieser Verlust rüttelte kein Stück an der Moral des MCG-Teams und so wurde noch eine Schippe draufgelegt und im zweiten Satz konzentriert und organisiert der Ball verteilt. Der Gegner hatte sichtlich zu tun und musste bis 10 Punkten einem Rückstand hinterherlaufen, bevor das Vitzthum-Gymnasium mit viel Routine und Ballgefühl den Punktestand drehte und schlussendlich mit 12:15 auch den zweiten Satz gewann. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle dem Gewinner-Team und viel Erfolg im Regionalfinale.

    Unsere Damen, welche mit Mathilde Thronicker und Susa Herrbach unter anderem auch zwei Spielerinnen der Klassenstufe 6 beinhalteten haben bewiesen, dass Volleyball am MCG einen hohen Stellenwert hat und dass mit diesem Team auch in Zukunft gerechnet werden muss. Mit dem 2. Platz können alle sehr zufrieden und vor allem stolz sein. Der ungebrochene Kampfgeist war besonders hervorzuheben und es war fantastisch, das Team auf dem Feld agieren zu sehen. Dank gilt auch den extra angereisten Fans aus der Klassenstufe 9, die am Spielfeldrand mitgefiebert haben.

    Für das MCG spielten: Mathilde Thronicker 6c, Susa Herrbach 6c, Anna Schmitt 8b, Annik Wippler 8c, Matilda Schulenburg 8c, Jara Kuropka 9a, Marisa Matassini 9a

    Herr Hofmann

  • Am Freitag, 18.11., traf sich der Schülerrat zum Workshoptag.

    Im Protokoll könnt ihr nachlesen, worüber mit welchen Ergebnissen beraten wurde.

  • Am 07.11.2022, einem herbstlichen Montag, fanden sich die jungen Sportler der Klassenstufen 6-9 am Gymnasium Bürgerwiese ein, um die Vorrunde im Volleyball zu bestreiten. Leider gab es etliche Absagen und so wurden nur die ersten beiden Plätze zwischen dem MCG und dem Gymnasium Bürgerwiese ausgespielt.

    In der WK3 wird 4 gegen 4 auf einem Feld mit den Maßen von 14mx7m gespielt. Es wurde sich schnell auf ein Spiel mit drei Gewinnsätzen geeinigt und nach einer intensiven Erwärmung ging es los.

    Das GymBW zog mit etlichen Youngstern des VC Dresden ein starkes Spiel auf, welches durch Übersicht und Einsatz geprägt war. Aber unsere Spieler ließen sich dadurch nicht einschüchtern und konterten immer wieder energisch. Es dauerte ein wenig, bis sich das Team um Kapitän Lenz Schwiebert gut ins Spiel brachte und so war der erste Satz bereits für den Gegner entschieden.

    Im zweiten Satz ließen die Jungs den Gegner nicht mehr davonziehen. Wenngleich auch der Rückstand nur marginal war, so konnte doch die eingespielte Mannschaft des GymBW einen weiteren Sieg davontragen. Keiner der spielenden ließ den Kopf hängen und alle legten sich noch einmal mächtig ins Zeug. Im dritten Satz wurde der Spieß umgedreht, es folgten stark erspielte Angriffe und sehr gut gestellte Blocks, sodass der Gegner Mühe hatte, sein Spiel aufzuziehen. Nach einem deutlichen Vorsprung konnte das MCG diesen Satz für sich entscheiden und startete einen weiteren Angriff im vierten Satz.

    Es wurde kein Ball kampflos hergegeben und die Sportler feuerten sich gegenseitig an, sodass ein toller Schlagabtausch mit langen, intensiven Ballwechseln die Folge war. Die Bürgerwiese hatte in diesem Satz wieder leicht die Nase vorn und konnte einen dünnen Vorsprung zum Sieg ausbauen. Glückwunsch geht an dieser Stelle an die Gewinner.

    Die Mannschaft des MCG hat bewiesen, dass sie nicht nur mithalten kann, sondern großes Potenzial hat, nächstes Jahr weiter vorn mitzuspielen. Alle können nach dieser Leistung stolz auf sich sein und wir freuen uns auf die kommende Volleyball-Zeit am MCG.

    Es spielten für das MCG: Benjamin Liersch, Adrian Schmidt, Emil Männig, Lenz Schwiebert, Bojan Haas, Finn Brandt und Colin Kraft.

    Herr Hofmann

  • Liebe Eltern,

    im Rahmen der Berufsorientierung für die 9. und 10. Klassen unserer Schule möchten wir die MCG-Tradition der „Berufe-Messe: Eltern stellen ihre Berufe vor“ wiederbeleben –  als gemeinsame Veranstaltung von Eltern- und Schülerrat, mit organisatorischer Unterstützung der Schule.

    Dazu brauchen wir Ihre aktive Mitwirkung!

    Wann? Am 17.01.2023 von 19 bis 21 Uhr (Treff 18.30 im Foyer der Schule)

    Ziel der Veranstaltung ist es, Schülerinnen und Schülern ein authentisches Bild von Ausbildungswegen und Berufen zu vermitteln.

    Beteiligte Eltern referieren in vier Durchgängen vor Kleingruppen aus ca. 10 Schüler*innen – je Gruppe 10-15 Minuten, in einem eigenen Klassenraum. Teilen Sie ihre beruflichen Erfahrungen und stellen Sie sich den Fragen der Schüler*innen!

    Die untenstehenden Anregungen können dabei als Orientierung für Ihren Vortrag dienen. Gern können Sie auch geeignetes Informationsmaterial oder Anschauungsstücke mitbringen.

    Sie möchten dabei sein und Ihren Beruf vorstellen?

    Dann senden Sie bitte untenstehenden Abschnitt bis 29.11.2022 ausgefüllt zurück.

    Die Informationen werden zur Planung von uns an die Schule übermittelt. Die genannte Mailadresse wird in einen Verteiler für die weitere Abstimmung zur Veranstaltung aufgenommen.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung und freundliche Grüße,
    Heike Rost und Alexandra Janik vom MCG-Elternrat

    Rücksendung an mcg2021b.hrost@gmx.net bis 29.11.2022

    Infoblatt mit Rückmeldeabschnitt