Autor*in: Administrator

group

infoDies ist eine Archivseite. Hier werden alle Beiträge der*des Autor*in*s Administrator angezeigt.

Suche in dieser Archivseite

search

Suchergebnisse

Ihre Suche im Archiv der*des Autor*in*s Administrator ergab 379 Treffer.

  • Am Freitag – einen Tag vor dem 148. Geburtstag der Namensgeberin unseres Gymnasiums – fand die 1. Marie-Curie-Olympiade an unserem Gymnasium statt.

    Alle sechsten Klassen hatten den Auftrag, gemeinsam oder in frei gewählten Teams acht Aufgaben aus den Fachbereichen Biologie, Chemie, Geographie, Geschichte, Informatik, Mathematik und Physik zu  lösen. Dabei war eine Aufgabe in auch in polnischer Sprache gestellt. Die Schüler mussten innerhalb von 90 Minuten diese Aufgaben bearbeiten und auf einem Plakat die Lösungen veranschaulichen. Es ging also nicht nur um Fachwissen und originelle, kluge Ideen, sondern auch darum, sich selbst zu organisieren, einander zu unterstützen und gemeinsam ein Klassenergebnis zu präsentieren.

        

    Bei der Auszeichnungsveranstaltung in der Aula konnte jede Klasse unter regem Beifall mindestens eine Aufgabe präsentieren, da sie diese am besten gelöst hatte. Knapper Gewinner war die Klasse 6c mit 51 Punkten, dicht gefolgt von den Klassen 6d und 6b.

  • Während die 12er froh sind ihre Facharbeit hinter sich zu haben, steht für die 10-ten Klassen bald die Themenfindung an. Eine aktuelle Arbeit dieses Jahres beschäftigte sich mit der Erhebung von Geodaten. Im praktischen Teil wurde unsere Schule als digitales Gebäudemodell erschaffen und kann nun besichtigt werden. Den Untergrund bildet ein Satellitenfoto aus dem Jahr 2013. Bei gedrückter linker Maustaste kann das Modell gedreht und mit Hilfe des Scrollrades vergrößert werden.

    Wer in der Zeit zurück reisen möchte kann sich auch unser Schulhaus vor der Modernisierung ansehen. Man beachte vor allem die künstlerische Gestaltung des Verbindungsganges zur Turnhalle.

  • Von Mitte April bis zum Schuljahresende (also ca. 3 Monate) werden Gasteltern gesucht für unsere Austauschschüler aus Kalifornien:

    • Max, Klasse 9
    • Sarah, Klasse 9
    • Emilia, Klasse 9
    • Ingrid und Julia, Klasse 9
    • Johannes, Klasse 10

    Sie sollten ein eigenes Zimmer bewohnen und brauchen einen Internetzugang.

    Interessenten melden sich bitte bei Frau Baier.

  • Seit 2011 engagieren sich  Schulsanitäter am MCG. Wir sind ein Gruppe Jugendlicher und engagieren uns in Zusammenarbeit mit dem Jugendrotkreuz für Erste Hilfe im schulischen Umfeld.

    Der größte Teil unserer aktiven Sanis ist nun in der Oberstufe und wird in anderthalb Jahren das MCG verlassen. Wir suchen nun dich (am besten aus den Klassen 5 – 9) zur Verstärkung unserer Gruppe.

    Weitere Informationen findest du auf unserer Website.

     

  • Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler.

    Einmal im Jahr treffen sich die 12 UNESCO-Projektschulen Sachsens im Rahmen einer Regionaltagung. Dabei gilt es vor allem, den Netzwerkgedanken durch den Austausch und die Reflexion von Projekterfahrungen, den Entwurf und die Einigung auf gemeinsame Ziele sowie durch Fortbildungen bezüglich spezifischer UNESCO-relevanter Inhalte zu stärken.

    Vom 06.10.2015 bis zum 09.10.2015 ist das Marie-Curie-Gymnasium Dresden Gastgeber und Tagungsort der Regionaltagung der Sächsischen UNESCO-Projektschulen unter dem Titel „Licht an für Verantwortung!“. Gemäß dem Jahr des Lichtes 2015 werden Veranstaltungen in der Sternwarte in Radebeul oder in der Ausstellung „High lights“ in den Technischen Sammlungen besucht sowie schulische Projekte zum Thema vorgestellt.

    Ein Höhepunkt wird der von SchülerInnen gestaltete Abend zum Regenwaldprojekt sein.         

    Deshalb laden wir Sie und Euch hiermit herzlich am 07. Oktober 2015 ab 19 Uhr in die Aula unserer Schule ein.

    Unter dem Titel

                    „ES DARF NICHT LICHT SEIN – Selva Viva – der lebende Urwald“

    findet ein Informationsabend über das Regenwaldprojekt des MCG, die Verwendung der Spendengelder und die Entwicklung des Regenwaldschutzgebietes in Ecuador statt.

    Zu dieser Veranstaltung erwarten wir in unserer Schule die  Präsidentin und Mitbegründerin der GSR „Selva Viva“ Frau Christine von Steiger. Sie wird uns aus erster Hand über die neuesten Entwicklungen im ecuadorianischen Regenwald informieren. Außerdem werden an diesem Abend Kunst-Exponate von Schülern unserer Schule zu Gunsten des Regenwaldprojektes versteigert.

    A. Hähner
    Schulleiterin

  • Der nunmehr 10. Deutsch-Polnische Schüleraustausch ist vorüber. Schüler/innen aus unserer Partnerschule Józefów bei Warschau waren in der vergangenen Woche  zu Gast bei Schüler/innen der 9.KLassen unserer Schule. Sie wurden sehr herzlich in ihren Gastfamilien aufgenommen. Durch ein vielfältiges Programm konnten unsere Gäste das MCG, Dresden und die Umgebung kennen lernen. Die für alle erlebnisreiche Woche endete traditionell mit einem sehr gelungenen Fest. Nach Hause zurückgekehrt, lassen alle polnischen Schüler, deren Eltern und die Lehrer grüßen und bedanken sich für die herzliche Aufnahme.

    A. Fink

     

  • Am frühen Montag Morgen erwartet uns mit etwas Glück ein besonderes Himmelsereignis. Ab 4:00 Uhr beginnt der Mond in den Kernschatten der Erde einzutreten und erscheint dabei dem Beobachter blutrot. Eine totale Mondfinsternis ist von der Nachtseite der Erde zu beobachten, wenn Sonne, Erde und Mond auf einer Linie stehen. Ursache für die rote Färbung ist die Lufthülle der Erde. Sie streut die blauen Anteile des Lichts während die vorwiegend roten Anteile so gebrochen werden, dass sie den Mond treffen. Da die Mondbahn leicht gegen die Ekliptik geneigt ist, tritt dieses Ereignis nur alle paar Jahre ein. Zusätzlich fällt diese Mondfinsternis mit einem „Supermond“ zusammen. Da die Bahnen Ellipsenform haben, steht der Mond der Erde besonders nahe. Daraus resultiert eine um 14% größere Gestalt, die jedoch nur dem geübten Beobachter auffällt.
    Um die Mondfinsternis beobachten zu können, werden außer einem zuverlässigen Wecker und einem wolkenlosen HImmel keine besonderen Hilfsmittel benötigt. 12er, die noch ihr in der 10. Klasse selbst gebautes Fernrohr besitzen, können natürlich mehr Details beobachten. Wer das Ereignis fotografieren möchte, sollte ein Stativ verwenden.

     

  • Die Klasse 7a spendete in der vergangenen Woche Schulmaterialien im Wert von ca. 300 € an den Kinderschutzbund Dresden für die Einschulung von Flüchtlingskindern. Der Kinderschutzbund Dresden übergab diese am Donnerstag, dem 17.09.2015, im St. Benno Gymnasium an die Flüchtlingskinder.

    Wir danken den Eltern der Klasse 7a herzlich für die Spenden.

     

  • Liebe Schülerinnen und Schüler,

    soweit noch nicht geschehen, werden die Ganztagsangebote schon ab Montag, 14. September (B-Woche!) starten. Bitte berücksichtigt den A/B-Wochen-Rhythmus bei 14-tägigen Veranstaltungen.

    Folgende Besonderheiten sind zu beachten:

    • Die Roboter-AG (24) ist überbucht. Es wird an einer Lösung gearbeitet, die alle Anmeldungen berücksichtigt. Zum ersten Treff am Montag, 14.9., sollen zunächst einmal alle angemeldeten Schüler erscheinen.
    • Die Theater-AG 5-8 (32) trifft sich am Donnerstag, 17.9., 15 Uhr, die Theater-AG 9-12 (33) an diesem Tag schon 15:40 Uhr (jeweils Probebühne).

    Folgende AGs werden nicht stattfinden:

    • 08 Debating
    • 20 Musikalische Plauderstunde
    • 29 Stressfreier durch den Schulalltag
    • 30 Skat und Doppelkopf

    Alle anderen Angebote finden wie geplant statt. Die entsprechenden Räume findet ihr in der Liste. Für Angebote ohne konkrete Termine erfolgen extra Aushänge oder direkte Absprachen.
    Bei Rückfragen wendet ihr euch bitte an Frau Tille oder Herrn Lodel.

  • Im Rahmen der „Aktion Schulheft“ des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Dresden e. V., haben Schüler der Klasse 10d unseres Gymnasiums Schulmaterialien im Wert von rund 100 Euro gespendet. Diese werden am 17. September bei einer Willkommensfeier für Flüchtlingsfamilien im St. Benno Gymnasium an etwa 300 Flüchtlingskinder verteilt.