Beiträge

  • Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

    hiermit veröffentlichen wir den Elternbrief des Staatsministers.

    Der Anerkennung für Sie und Ihre Kinder möchte ich mich sehr gern anschließen – und Ihnen und Ihrer Familie für die gute und wertschätzende Zusammenarbeit in dieser herausfordernden Situation danken!

    Verbindliche Informationen zum Schulbetrieb nach den Osterferien erhalten Sie, sobald mir das möglich ist.

    Mit den besten Wünschen –  und bleiben Sie gesund!

    Annette Hähner
    Schulleiterin

  • 3 km von Tschechien entfernt liegt im dichten Nadelwald ein idyllisches Örtchen, das sich dem Sport verschrieben hat: Sportpark RABENBERG

    Wie viele von Geschwistern, Freunden oder einfach aufgrund der Meldungen auf der Homepage erfahren hatten, wurde das Skilager Südtirol abgesagt aufgrund der Coronafälle. Das bedeutete für fast die ganze Jahrgangsstufe 9: Schule und Unterricht.

    Nur eine relativ kleine Gruppe Schüler hatte sich schon im Vorfeld für die Alternativfahrt auf den Rabenberg entschieden und diese sollte trotz allem stattfinden. Eigentlich hatte ich gedacht, dass es das typische Sportlager wird, da nicht genügend Schnee lag, um Langlauf zu fahren. Es gab trotzdem genug davon, um unsere Ankunft mit einer Schneeballschlacht in nicht wasserfesten Schuhen zu feiern.

    Unser Programm war vollgepackt – genau genommen war es unser Alternativprogramm zum Langlauf – und es begann gleich am Montag mit Klettern, Badminton und zum krönenden Abschluss Schwimmen. Der Sportkomplex Rabenberg ist ein riesiges System aus Schwimmhallen, Sporthallen, Umkleiden und unterirdischen Gängen. Unsere Trainer Marie und Philipp waren stets motiviert und geduldig trotz der anfänglichen Demotivation einiger Schüler, die zum Glück sehr schnell verflog. Unter ihrer Aufsicht lernten wir Inlineskaten, spielten Lacrosse und konnten uns, wie Percy und Annabeth aus dem Halfbloodcamp, an dem Spiel „Capture the Flag“ versuchen.

    Richtige Teamarbeit konnten wir unter Rico beweisen, als wir eine „Pipeline“ bauen sollten und es einen „Säuresee“ zu überwinden galt. Später beim Zumba konnten wir mit einer tollen Trainerin unsere Grenzen austesten und Koordination trainieren. Nach dem Abendessen waren Schwimmen, Bowling oder Kino angesagt.

    In der ganzen Woche lernten sich alle teilnehmenden Schüler aus 4 verschiedenen Klassen besser kennen und egal, wie klischeehaft es klingen mag, haben wir viele unvergessliche Abende in unseren Zimmern verbracht und im Deeptalk unsere tiefsten Geheimnisse ergründet.

    Am Anfang standen einige sicher manchen Programmpunkten kritisch gegenüber, aber dank der tollen Sportbetreuer, dem angenehmen Ambiente, dem leckeren Essen und Frau Schütz und Herr Kersten hatten wir alle viel Spaß und haben viel dazu gelernt.

    Wenn das nicht der Idealfall einer Klassenfahrt ist, oder? Da bekommt man gleich Lust, noch einmal zu fahren. Unser Fazit: Allez-y!

    Jiwoon, 9a

  • Per Allgemeinverfügung des SMS gilt bis 17. April 2020 ist der Schulbetrieb an Schulen  im Freistaat Sachsen eingestellt. Es finden kein Unterricht und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt. Schülerinnen und Schüler dürfen die Einrichtungen nicht betreten. Sie sind aber zur häuslichen Erbringung von schulischen Leistungen verpflichtet, ohne in persönlichen Kontakt mit der Schule zu treten. Ihnen werden Aufgaben vermittelt, die sie im häuslichen Umfang abarbeiten können. Die Lehrkräfte befinden sich weiterhin im Dienst.

    Aktuelle Informationen: www.coronavirus.sachsen.de

    Weiterhin möchten wir auf die Änderung der VwV Bedarf und Schuljahresablauf 2019/20 hinweisen:
    Der unterrichtsfreie Tag am 22.05.2020 wurde durch die unterrichtsfreien Tage am 16./17.03.2020 ersetzt.

    Update 26.03.: Das wurde korrigiert, der 22.05. bleibt unterrichtsfrei!

    Sekretariat und Schulleitung sind telefonisch bis auf Weiteres zwischen 9.00 und 14.00 Uhr zu erreichen bzw. ganztägig per E-Mail.

  • Sehr geehrte Eltern,

    liebe Schülerinnen und Schüler,

    das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt hat eine Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes erlassen.

    Damit wird der Schulbetrieb an Schulen in öffentlicher Trägerschaft im Freistaat und damit am MCG bis 17. April 2020 eingestellt. Es finden kein Unterricht, kein GTA und keine sonstigen schulischen Veranstaltungen statt. Auch für Fremdnutzer ist die Schule geschlossen.

    Des Weiteren wird festgelegt, dass Schülerinnen und Schüler das Marie-Curie-Gymnasium, Schulgebäude und Sporthalle, für diesen Zeitraum nicht betreten dürfen.

     

    Wir können Ihnen, liebe Eltern, die bisherige Notbetreuung damit nicht mehr anbieten.

     

    Das Sekretariat des MCG bleibt auch bei Schulschließung besetzt und die Erreichbarkeit der Schulleitung ist damit in der Regel zwischen 8:00 und 14:00 Uhr telefonisch möglich, ansonsten ganztägig per Email.

     

    Auch im Falle einer Quarantäne werden wir die Kommunikation weiterhin aufrechterhalten.

    Zwischen Schulleitung und Elternvertretern der Klassen und Tutorengruppen wurde deshalb die Email-Meldekette eingerichtet. Darüber und über die Homepage (www.mcg-dresden.de) würden wir Sie und Euch dann informieren.

     

    Liebe Schülerinnen und Schüler,

    für die Lernzeit haben wir Festlegungen getroffen, die Euch das selbstständige Arbeiten an konkreten Lerninhalten zu Hause ermöglichen sollen und Euch dabei Unterstützung geben.

    Die häusliche Lernzeit erfordert von Euch mehr Eigenmotivation und Selbstdisziplin – macht aber vielleicht auch Spaß, da Ihr jetzt selbst für Eure Zeiteinteilung und Lernorganisation verantwortlich seid, Nachschlagewerke oder das Internet frei nutzen könnt, alle Ergebnisse teilen und Euch per Email oder Telefon mit anderen austauschen könnt.

     

    Für die Klassen 5 bis 10 gilt:

    Die Aufgaben werden jeweils mittwochs per Email durch den Klassenlehrer oder stellvertretenden Klassenlehrer verschickt und gelten für den Zeitraum von jeweils Donnerstag bis Mittwoch. Somit stehen jeweils am Donnerstag um 8:00 Uhr die neuen Aufgaben zur Verfügung.

    Wer keine Email erhält, fragt bitte beim Klassenlehrer und dem stellvertretenden Klassenlehrer per Email nach.

    Bitte prüft und beachtet, ob Rückmeldungen mit Lernergebnissen an den Fachlehrer (Email an den Fachlehrer) zu senden sind. Die Fachlehrer stehen auch für Rückfragen zu den Aufgaben zur Verfügung.

     

    Für die Jahrgangsstufen 11 und 12 gilt:

    Hier versenden die jeweiligen Kurslehrer die Aufgaben und stehen entsprechend für Rückfragen zur Verfügung. Nach Abgabe der Erklärungen zu Lernsax werden wir auch diese Plattform schrittweise für die Sekundarstufe II nutzbar machen. Alle angekündigten Klausuren und Tests werden bis auf weiteres ausgesetzt.

     

    Liebe Abiturienten.

    Leider können wir bisher keine verbindlichen Aussagen dazu machen, welche konkreten Regelungen oder Veränderungen für das Abitur 2020 getroffen werden. Die Tatsache, dass Klausurnoten oder Sonstige Noten in 12/2 fehlen und einige Lerninhalte selbstständig erarbeitet werden, ist allen bekannt. Es wird zentrale Entscheidungen des Staatsministeriums für Kultus dazu geben müssen.

    Eure Fachlehrer sind alle bereit, Euch bestmöglich zu unterstützen. Bitte kommuniziert untereinander und über Email oder Lernsax, besonders in den Prüfungsfächern, mit den Fachlehrern zu aktuellen Lerninhalten und Schwerpunkten zur Prüfungsvorbereitung.

    Sobald es neue Informationen zum Abitur 2020 gibt, werden wir Euch über Homepage und Email informieren.

     

    Mit freundlichen Grüßen

    und den besten Wünschen für die kommende Zeit,

     

    Annette Hähner

    Schulleiterin

  • Nachdem die Enttäuschung über die Absage des Skilagers in Südtirol allen noch etwas in den Knochen saß, war klar: Einfach zum Tagesgeschäft übergehen ist keine Option. So hat das MCG für alle „Südtiroler“ einen kleinen Plan ausgeheckt, wie sie doch noch zu einem kleinen Sporttag kommen können.

    „Anstatt die Berge herunterzufahren erklimmen wir sie“ war das Motto und so machten sich am Donnerstag Alle auf in die Boulderhalle „Mandala“.

    Jeder versuchte sich mal an der Kletterwand, Anfänger wie Profis. Aus der einen Ecke hörte man „Und jetzt den linken Fuß da hin! Du schaffst das!“, vom Felsen auf der anderen Seite winkten stolze Gesichter, die es schon geschafft hatten. Einige zeigten ihre ungeahnten Talente und mutierten förmlich zu Spiderman (oder –woman).

    Herr Göldner

  • Sehr geehrte Eltern,

    liebe Schülerinnen und Schüler,
    aus aktuellem Anlass möchten wir zum Thema CORONAVIRUS sensibilisieren und Ihnen nachfolgend einige Informationen zum Umgang im schulischen Zusammenhang geben.

    Wir alle sind gehalten, die allgemeinen Hygieneregeln (häufiges Händewaschen, Husten und Niesen in die Armbeuge, Abstandhalten, wenn möglich Desinfizieren) in besonderem Maße einzuhalten.

    Leider ist unter Betrachtung der derzeitigen Entwicklung dennoch nicht auszuschließen, dass zukünftig Einzelne unserer Schule von einer Infektion mit dem Virus betroffen sein könnten.  Bitte bleiben Sie bzw. behalten Sie Ihr Kind im Verdachtsfall vorsorglich zu Hause. Kontaktieren Sie in diesem Fall unverzüglich das Gesundheitsamt und informieren Sie die Schule. Alle weiteren Entscheidungen werden durch das Gesundheitsamt getroffen.

    Die Homepage des Robert-Koch-Institutes (RKI) enthält umfangreiche Informationen (https://www.rki.de). Dort finden Sie auch Hinweise darauf, was zu tun ist, wenn man befürchtet, sich im Urlaub oder auch zu Hause mit dem CORONAVIRUS infiziert zu haben. Weitere Hinweise enthält auch die Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (www.bzga.de). Informationen zu Risikogebieten erhalten Sie durch das Auswärtige Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit.

    Auch bei der Entscheidung über die Durchführung von Schulfahrten ist der Schutz der Gesundheit oberstes Gebot. Wir werden Sie über die Elternvertreter kontaktieren und informieren und bitten um Verständnis, wenn Änderungen der Planungen erforderlich werden sollten. Eltern steht es selbstverständlich frei, die Teilnahme ihres Kindes an einer Schulfahrt oder außerschulischen Veranstaltung abzusagen – wenn beispielsweise Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko  darstellen oder Bedenken überwiegen. In diesem Fall kontaktieren Sie mich bitte.

    Mit freundlichen Grüßen

    Annette Hähner
    Schulleiterin

    Information der Schulleitung_Coronavirus

infoAlle Beiträge, die jemals auf dieser Seite erschienen sind, finden Sie im Archiv.