Beiträge

  • Wir wünschen allen  Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien sowie allen Kolleginnen und Kollegen erholsame und erlebnisreiche Ferien!

    Während der Ferien sind das Sekretariat ab 05.08. und die Schulleitung ab 12.08. wieder erreichbar.

    Das neue Schuljahr beginnt am Montag, 19.08.2019. Alle Klassen und Tutorengruppen treffen sich bitte ab 8.45 Uhr auf dem Vorplatz.

    Das Lehrerkollegium startet bereits am Dienstag, 13.08.2019, in die Vorbereitungswoche.

     

  • In nur fünf Tagen sind ca. 2500 Plastikdeckel gesammelt worden und nun auf dem Weg zur Sammelstelle des Vereins „Deckel drauf e. V.“ in Hamburg.

    Mit dieser Menge können fünf weitere Impfungen gegen Polio finanziert werden.

    Vielen Dank an alle fleißigen Deckelsammler am MCG!

    Achtung: Die Aktion ist leider beendet – bitte keine weiteren Deckel mehr abgeben, sie können nicht mehr weitergeleitet werden!

    Frau Steinbach

  • Liebe Sportler, Lehrer und Zuschauer,

    die Erstauflage des MCG BeachCup war ein voller Erfolg. Am Donnerstag, 13.06., standen sich 48 Spielerinnen und Spieler auf 4 Feldern am citybeach gegenüber. Das Wetter war wie bestellt und es kamen schon vor Beginn Strandgefühle auf. Es wurde auf hohem Niveau und mit sehr viel Spaß und Leidenschaft um jeden Punkt gekämpft. Jedes Team hatte in der Vorrunde 5 Spiele zu absolvieren und in den Spielpausen übernahmen sie noch die Schiedsrichtertätigkeit auf einem Feld. Die gemischten Teams stellten sich dieser Herausforderung mit Bravour und trugen so zu einem reibungslosen Ablauf bei. Nach der Vorrunde wurde jede Platzierung ausgespielt und vor vielen Zuschauern wurde das Finale zwischen Fair Play, No Way! und den SuperSmashBrothers ausgetragen, welches letztere in einem denkbar knappen 16-15 nach Ablauf der regulären Spielzeit für sich entscheiden konnten. Damit können sich Emma Wehner, Arthur Wehner, Lisbet Sörgel und Oskar Radtke als das jüngste teilnehmende Team über die erste Gravur auf dem Wanderpokal und natürlich die Titelverteidigung im kommenden Jahr freuen. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön geht an alle Sportlerinnen und Sportler. Des weiteren möchte ich allen anwesenden Zuschauern und Lehrern für ihr Engagement danken (besonders Frau Fink, Herr Senske, Herr Hertel und Herr Schmidt) und ein besonderes Danke an Hanna Hirthammer, die sowohl bei den Spielansetzungen geholfen hat, als auch tolle Bilder von einem gelungenen Tag gemacht hat. Wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Keep calm, beach on!

    Herr Hofmann

    Hier ist noch die Ergebnisliste der Platzierungen:

    1. SupersmashBrothers
    2. Fair Play, No Way!
    3. Gummibierchenbande
    4. Volleybeer for 4
    5. Voll Versandet
    6. Ganz okay
    7. Gamander Ehrenteam
    8. Die Fantastischen Vier
    9. Los Blockos
    10. Turbo
    11. Die Sommerpflaumen
    12. Hit-Men

  • Liebe Sportfreunde,

    das Lunchbreak Tournament ist zu Ende. Immer Freitags nach der 4. Stunde trafen sich die Spieler und Spielerinnen an den Platten in der Halle und tauschten hitzige Ballwechsel aus. Dabei konnte sich Oskar Scheinpflug aus der 5c schlussendlich in einem intensiven Finalspiel durchsetzen und seine Poleposition sichern. Wir gratulieren zu diesem großartigen Erfolg.

    Wir wollen alle Spielerinnen und Spieler, sowie Interessierte an diesem Freitag (14. Juni) zu einem Abschlussevent einladen, bei dem wir im Modus „Chinesisch“ mehrere Platten gemeinsam bespielen werden. Außerdem sollen die Podiumsplätze geehrt werden.

    Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

    Herr Hofmann

    Hier die Tabelle der besten 20.

  • Es ist eine sehr langjährige Tradition unserer Schule eine mittelalterliche Burg zu besuchen, um mehr über den Alltag und das Leben im Mittelalter zu erfahren. In den vergangenen Jahren war unser Ziel die Burg Kriebstein.

    Im Folgenden erzählen zwei Schüler der 6a von unserem diesjährigen erstmaligen Geschichtsausflug aller sechsten Klassen zum Schloss Weesenstein, was die Schüler und Schülerinnen dabei alles entdecken und erleben konnten.

    Im Zusammenhang mit der Auswertung der Exkursion entstanden verschiedene Postkartenentwürfe der Klasse 6a. Die Schönsten präsentieren hier nun.

     

    Am 4.4.2019 war die Klasse 6a auf Exkursion in der Burg Weesenstein. Mit dem Zug sind wir vom Hauptbahnhof bis nach Heidenau gefahren. Dort sind wir in einen anderen Zug umgestiegen und bis zur Burg Weesenstein gefahren. Von der Haltestelle bis zur Burg waren es etwa noch 10 Minuten zu laufen.

    Bei unserer Exkursion und der Führung haben wir die Burg genauer unter die Lupe genommen und viel Interessantes über die Burg erfahren.

    Hier ein paar Informationen: Vor mehr als 800 Jahren wurde die Burg Weesenstein vom Burggrafen von Dohna als Markierung und Überwachung für das Grenzgebiet zwischen Meißen und Dohna erbaut und steht auf einem Felsen.  Am Fuße des Felsens ist später noch ein schöner Burggarten entstanden, der über einen ziemlich steilen Weg von der Burg aus erreichbar ist. Die Burg Weesenstein wurde zum ersten Mal 1318 urkundlich als „Weysinberg, dem huse“ erwähnt.

    Im Inneren sind viele Dinge aus dem früheren Leben auf der Burg ausgestellt und man staunt oft, wie die Menschen damals gelebt haben.

    Vielen Dank noch mal an die Burgführer, die uns mit viel Wissen durch die Burg begleitet haben!

    Robert Künzelmann, Klasse 6a

     

    Am 4. April 2019 unternahmen die Klassen 6a und 6d mit Herrn Schmidt, Herrn Rotte und Frau Pfeiffer einen interessanten Ausflug. Um 7.30 Uhr ging es am Hauptbahnhof Dresden los – mit dem Zug nach Weesenstein.

    Dort angekommen bestaunten wir als erstes den Blick auf die Burg, während die Sonne langsam höher stieg. Schließlich zogen wir in unseren festgelegten Gruppen los. Frau Pfeiffers Gruppe lief als erstes durch das Schloss und bekam Informationen über die Burg, das Leben auf ihr und die ersten Burgherren. Die Gruppe von Herrn Schmidt begab sich als erstes in die Kräuterküche, wo Seife hergestellt und Kräutersalz zubereitet wurde. Gruppe drei ging mit Herrn Rotte zuerst in den weitläufigen Schlosspark, um die Burg aus einer anderen Perspektive zu sehen. Anschließend wurde gewechselt. Da wir die Aufgabe hatten, so viel wie möglich über die Burg herauszufinden, durften wir noch einen freien Rundgang in unseren Gruppen durch das Schloss machen, bevor wir die Heimreise antraten.

    Hanna Emilia Hartmann, Klasse 6a

     

    Für den Fotowettbewerb der Klasse 6a konnten wir viele tolle Fotos machen und Eindrücke sammeln. Die selbst gemachten Souvenirs sind eine schöne Erinnerung an einen gelungenen Ausflug.

infoAlle Beiträge, die jemals auf dieser Seite erschienen sind, finden Sie im Archiv.