Barrierefreier Stadtrundgang

themenstadtplanInformation f√ľr Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte

Rol¬≠lstuhlfahrer und Gehbehinderte k√∂nnen sich dank flei√üiger Sch√ľler des M¬≠arie-Curie-Gymnasiums ab sofort im Themenstadtplan der Landeshauptstadt Dresden √ľber die Barriere¬≠freiheit des Stadtzentrums informieren. Erfasst¬≠ sind unter anderem Sehensw√ľrdigkeiten, Theater, B√ľhnen, Kinos und Haltestellen der DVB. A¬≠uf www.dresden.de/themenstadtplan finden sich auch Informationen zu behindertengerechten Toiletten und abgesenkten Bordsteinkanten.

Das Innovationsprojekt Galileo ¬ĄBarrierefreier Stadtrundgang durch das kulturhistorische Stadtzentrum Dresdens¬ď

erstellten Sch√ľlerinnen und Sch√ľler der 7. bis 12. Klasse des Marie-Curie-Gymnasiums (UNESCO-Projektschule) in einem zweij√§hrigen Projekt in Zusammenarbeit mit der Hauptabteilung Mobilit√§t der Dresdner Stadtverwaltung. Sie wollen damit einen Beitrag leisten, dass auch Menschen mit Handicap gern als Touristen nach Dresden kommen.

Unterst√ľtzung erhielten die Sch√ľler von den Behindertenverb√§nden aus Dresden und Sachsen, von der Hochschule Zittau/G√∂rlitz, von der Gesellschaft f√ľr Bildungssysteme und Kommunikation ¬Ąopinio¬ď, vom Bundesverband der mittelst√§ndischen Wirtschaft und von der EADS-Deutschland GmbH, Repr√§sentanz Be¬≠rlin.

Artikel ­aus: Dresdner Amtsblatt 45/2007

­