UNESCO-Camp 2012 in Plauen (Vogtland)

Eigentlich sollte das MCG in diesem Jahr der Veranstalter des UNESCO-Camps sein. Aufgrund des Umzugs nach Gorbitz aber erkl├Ąrte sich die Dr.-Christoph-Hufeland-Mittelschule in Plauen bereit, als Gastgeber vom 24.04. bis 27.04.2012 f├╝r das allj├Ąhrlich stattfindende Zusammentreffen ausgew├Ąhlter Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler von elf UNESCO-Projekt-Schulen in Sachsen einzuspringen. In Anerkennung und Dankbarkeit f├╝r das besondere Engagement, durften f├╝nf Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus den Klassen 7a und 7d des MCG mit nach Plauen fahren.

Ganz im Sinne des diesj├Ąhrigen Themas ┬äHinterm Tellerrand geht┬┤s weiter ┬ľ weltbewusst essen und leben┬ô reflektierten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ├╝ber ihre und die Essgewohnheiten anderer Nationen. Sie konnten in verschiedenen Workshops unter anderem den Weg vom Korn zum Brot, die Herstellung von Schokolade, das Kochen in einem 4-Sterne-Hotel oder einem Restaurant mit australischer K├╝che verfolgen und selbst aktiv mitgestalten. Selbst beim Abendbrot in der Jugendherberge ┬äAlte Feuerwache┬ô durfte jeder sein Essen selbst zubereiten.

Zudem gewannen wir unter anderem beim Besuch eines Luftschutzkellers, eines Alaun-Bergwerks, einer Schaustickerei sowie bei einem von Schülerinnen und Schülern der Hufeland-Mittelschule organisierten Stadtrundgang einen Einblick in die Geschichte und Tradition der „Spitzenstadt“ Plauen.

Nach einem am├╝santen Disco-Abend und dem regen Austausch von Telefonnummern hie├č es: Auf Wiedersehen im Jahr 2013 im UNESCO-Camp am Marie-Curie-Gymnasium in Dresden!

L. Junghanns