Theater im Klassenzimmer

Am 23.5.16 konnte die 10d im Geschichtsunterricht eine Theaterperformance erleben. Die Schauspielerin Regina Felber und der Schauspieler Thomas Förster gestalteten unter dem Titel:“Die Wahrheit besitzen wir: Macht und Ohnmacht im DDR-Alltag“ verschiedene Szenen, welche das Leben in der DDR erfahrbar machen sollten. Insbesondere die Spielszenen mit Bezug auf den schulischen Alltag begeisterten die SchĂĽler/innen. Durch interaktive Momente wurde die Klasse  einbezogen- so z.B. Emma,die eine Werbung fĂĽr das MfS ĂĽber sich ergehen lassen musste oder Ruben,der als erster Wähler („Zettelfalter“ ) einen BlumenstrauĂź erhielt. Nach der AuffĂĽhrung fand noch ein interessantes und anregendes Gespräch mit den KĂĽnstlern statt. Alles in allem eine sehr gelungene Vertiefung des im Geschichtsunterricht erworbenen Wissens.

Bei der Theaterperformance handelt es sich um eine kostenfreies pädagogisches Angebot des Sächsischen Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR.

Frau Dr. Meurers