Mega viele Punkte im RobotGame РBronze in der Königskategorie

Die Schlachtrufe der Roboterteam hallten bis in den sp√§ten Abend des 25. Januar lautstark von den H√∂rsaalreihen der Hochschule f√ľr Nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Die gigantische Stimmung kam von den Teilnehmern der Semifinals Northeast der First Lego League. Und mitten drin in dieser Stimmungsh√∂lle war das Roboter-Team des MCG, die SAPCuries.

Vor diesem stimmungsvollen Finale lag jedoch ein langer und anstrengender Tag in Juries zur Forschungaufgabe „City Shaper“, dem Roboterdesign sowie dem Teamwork. Zwischen diesen Pr√ľfungen kam es zum Ideentausch mit anderen Teams, dem Check der eigenen Roboter und nat√ľrlich dem Aufsaugen neuer Ideen f√ľr zuk√ľnftige Lego-Roboter.

Drei nervenaufreibende Vorrunden auf den Wettkampfplatten mit den kleinen Plastiksteinen lagen (neben sechs Stunden Wettkampfzeit) schon hinter uns als endlich feststand, dass die SAPCuries das Viertelfinale erreicht hatten. Platz vier der Vorrunde sicherte zudem neben dem Teamrekord von 480 Wettkampfpunkten die Chance, auf dem besseren Wettkampffeld in die k.o.-Runden einzuziehen. Mit Sicherheit und Stabilit√§t der eigenen Technik √ľberstanden wir als Vierte das Viertelfinale und standen zu unserem eigenen √úberraschen neben den Platzhirschen der Szene im Halbfinale.

Und in diesem wurde noch einmal zugelegt. 495(!) Wertungspunkte ließen unser Team zwar am Finale scheitern, aber wir feierten einen grandiosen dritten Platz in der Königskatergorie der First Lego League. Und nicht nur dieser wird noch lange in Erinnerung bleiben, sondern auch die im Hörsaal noch lange und lautstark hallenden Schlachtrufe der RoboterTeams.