Geographie-Exkursion in die SĂ€chsische Schweiz

Am 8.5.22 sind wir, die Klasse 5b, mit dem Zug in die SĂ€chsisch Schweiz gefahren. Dort hat uns eine Frau namens Daffner begrĂŒĂŸt. Mit ihr sind wir ein StĂŒck in den Wald gewandert und sie hat uns gezeigt, welche Pflanzen essbar sind. Dann sind wir ein StĂŒck gewandert, wo wir die essbaren Pflanzen probieren konnten. Dann sind wir an einen Ort gekommen wo es einen wunderbaren Ausblick gab. Ganz in der NĂ€he haben wir dann eine kleine Pause eingelegt, wo wir etwas gegessen haben und die Blumenwiese bewundern konnten. Drei Meter weiter kamen wir an ein Wurzelgeflecht, wo Wildbienen ihr Nest hatten. Wir gingen ein StĂŒck bergauf bis wir an eine Höhle gekommen sind. Da hat Frau Daffner uns erzĂ€hlt, wie Tafelberge entstanden sind. Wir durften sogar in die Höhle und Fotos machen. Danach sind wir ein bisschen ĂŒber Stock und Stein gewandert, bis wir zu einem Schild kamen. Da hat Frau Daffner uns erklĂ€rt, wie Sandstein abgebaut wird. Ein bisschen höher kam die nĂ€chsten Höhle. Sie war etwas grĂ¶ĂŸer und staubiger als die andere. Vor ihr haben wir eine kleine Mittagspause gemacht, wo Frau Daffner uns noch etwas ĂŒber das Elbsandsteingebirge erzĂ€hlte, zum Beispiel wie es zu seinem Namen gekommen ist. Das war der Höhepunkt der FĂŒhrung. Auf dem RĂŒckweg durften wir unseren Bus nicht verpassen. Zum GlĂŒck haben wir ihn nicht verpasst. Dann kam auch schon unser Zug der uns wieder an unsere Schule gebracht hat. So endete diese schöne Tour.

Klasse 5b