8. Internationaler Projekttag der deutschen unesco-projekt-schulen – 26. April 2010 am Marie-Curie-Gymnasium Dresden

Unesco-projekt-schulen verstehen sich als Orte demokratischen Lernens, innovativer Schulentwicklung und zukunftsfähigen Denkens und Handelns.

Wie werden die Menschen leben, die in 25, 50 oder 100 Jahren geboren werden?
Werden sie eine Chance auf ein erf√ľlltes Leben haben? K√∂nnen Menschen bei uns und in anderen L√§ndern in W√ľrde leben? Wie m√ľssen wir unsere Welt gestalten, damit zuk√ľnftige Generationen durch uns nicht eingeschr√§nkt werden? Wie m√ľssen wir wirtschaften, damit die Welt gerechter wird?
Die unesco-projekt-schulen wollten mit diesem Projekttag einen Beitrag zu einer nachhaltig verbesserten Verständigung zwischen Personen, Bevölkerungsgruppen, Kulturen und Völkern leisten.

Wir haben das zentrale Thema f√ľr unsere Schule konkretisiert und der Tag stand unter dem Motto:

„Konsumierst du noch oder denkst du schon? – Alternativen zum derzeitigen Umgang mit unseren Ressourcen“

Der Projekttag war in 3 Bausteine gegliedert:

  • Regenwaldlauf
  • Einf√ľhrungsveranstaltungen durch unsere Kooperationspartner zum Umgang mit folgenden Ressourcen:
    • Klasse 5: Nahrung
    • Klasse 6: Wasser
    • Klasse 7: Luft
    • Klasse 8: Bau- und Werkstoffe
    • Klasse 9: Energietr√§ger
    • Klasse 10: Mensch
    • Klasse 11: Raum
  • Erstellung und k√ľnstlerische Installation von Visionen zum zuk√ľnftigen Umgang mit unseren Ressourcen

Mit dem 8. Internationalen Projekttag wollten wir die Zusammenarbeit mit den Akteuren der UN-Dekade Bildung f√ľr Nachhaltige Entwicklung st√§rken.

Wir kooperierten zum Projekttag mit:

  • AHA-Zentrum Dresden
  • Arche Nova Dresden
  • code unique architekten
  • DREWAG
  • Leibniz-Institut Dresden
  • Quilombo Dresden
  • Sch√ľlerlabor Freiberg
  • Stadt Dresden
  • TU Dresden
  • TU Bergakademie Freiberg
  • Windkanal Dresden-Klotzsche