Schullaufbahn

Das Marie-Curie-Gymnasium ist als allgemein bildendes Gymnasium eine Schule in kommunaler TrÀgerschaft, das Bildungsangebot und die Stundentafel entsprechen den gesetzlichen Vorgaben.
Methodenkompetenz und Eigenverantwortung des SchĂŒlers und die Wissenschaftlichkeit des Unterrichts sind GrundsĂ€tze des Lehrens und Lernens.
Die individuelle Förderung aller SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sehen wir als zentrale Aufgabe.

Als UNESCO-Projektschule und Mitglied im nationalen MINT-EC-Schulnetzwerk setzen wir Schwerpunkte in der naturwissenschaftlichen Bildung sowie Erziehung zu Toleranz, DemokratieverstÀndnis und nachhaltigem Handeln.

Schulaufnahme zum Schuljahr 2022/23

Eine Aufnahme am Gymnasium in Klasse 6 bis 11 kann entsprechend der geltenden Rechtsgrundlage und im Rahmen der verfĂŒgbaren KapazitĂ€ten erfolgen. Über die Aufnahme entscheidet die Schulleiterin.

Wenn Sie fĂŒr Ihr Kind die Aufnahme an unserem Gymnasium beantragen möchten, senden Sie uns bitte zuerst einen formlosen schriftlichen Aufnahmeantrag mit BegrĂŒndung sowie Unterschriften aller Personensorgeberechtigten zu. Vermerken Sie bitte Ihre  Kontaktdaten und legen Sie Kopien der letzten beiden Zeugnisse bzw. Halbjahresinformationen bei. Dann setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

FĂŒr den SchĂŒlerĂŒbergang von der Grundschule in Klasse 5 des Gymnasiums gibt es vom Landesamt fĂŒr Schule und Bildung festgelegte Aufnahmekriterien, ZeitrĂ€ume und AblĂ€ufe. Informationen dazu erhalten Sie in der Grundschule.

Die Anmeldung erfolgt jeweils am gewĂŒnschten  Gymnasium; Anmeldezeiten und FormalitĂ€ten werden ebenfalls auf unserer Homepage bekannt gegeben. Nach BerĂŒcksichtigung von Geschwisterkindern und außergewöhnlichen HĂ€rtefĂ€llen erfolgt die Aufnahme nach Losverfahren. NĂ€here Informationen zum Aufnahmeverfahren  entnehmen Sie bitte der aktuellen Elterninformation .

Schullaufbahn

Ab Klasse 5 wird als erste Fremdsprache Englisch unterrichtet.

Zweite Fremdsprache ab Klasse 6 kann Latein, Französisch oder Russisch sein.
Die Fremdsprachenausbildung kann durch Arbeitsgemeinschaften erweitert werden.

Ab Klasse 5 wird laut Stundentafel durchgĂ€ngig eines der FĂ€cher Ethik, evangelische Religion oder katholische Religion unterrichtet. Mit der Schulanmeldung ist eine Entscheidung fĂŒr eines der FĂ€cher zu treffen.

FĂŒr SchĂŒler mit Migrationshintergrund wird DaZ-Unterricht angeboten.

Die Stunden zur Individuellen Förderung werden in den Klassen 5 als „Lernen lernen“ (Lerntraining) und in Klasse 6 als „Kompetenztraining“ umgesetzt.

Die Sekundarstufe I umfasst die Klassenstufen 7 bis 10.
Ab Klasse 8 können die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler zwischen drei schulspezifischen Profilen wĂ€hlen: MINT, UNESCO und Darstellende KĂŒnste
In der 10. Klasse schreiben die SchĂŒler eine Besondere Leistungsfeststellung in Deutsch, Mathematik und Englisch.
Das Jahreszeugnis der 10. Klasse mit der Versetzung in Klasse 11 ist dem Realschulabschluss (Mittlere Reife) gleichgestellt.

In der Sekundarstufe II mit den Jahrgangsstufen 11 und 12 wĂ€hlen die SchĂŒler Leistungs- und Grundkurse aus den vorgegebenen Aufgabenfeldern.
Unser Leistungskursangebot umfasst die FĂ€cher Deutsch oder Mathematik sowie Geschichte, Englisch, Physik, Chemie oder Biologie.
ZusĂ€tzlich bieten wir Wahlgrundkurse in den FĂ€chern Astronomie, Philosophie und Informatik sowie fĂ€cherverbindende Grundkurse „Darstellendes Spiel“ und „Biotechnologie/Bionik“ an.
Die Einrichtung der Kurse hÀngt vom konkreten Wahlverhalten und von den personellen Ressourcen der Schule ab.

Als Komplexe Leistung erstellen alle SchĂŒlerinnen und SchĂŒler nach einer EinfĂŒhrung in das wissenschaftliche Arbeiten eine Facharbeit.

Bei erfolgreicher Beendigung der gymnasialen Schullaufbahn erhalten die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler ihr Abiturzeugnis (Allgemeine Hochschulreife).

BeitrÀge

infoAlle BeitrÀge, die jemals auf dieser Seite erschienen sind, finden Sie im Archiv.