Schülerbeförderung

Wichtige Informationen zur Fahrtkostenerstattung

Wenn der Schulweg die Mindestentfernung von 3,5 km überschreitet, können Sie einen Antrag auf Erstattung notwendiger Schülerbeförderungskosten stellen.

Das Antragsformular finden Sie online unter www.dresden.de/schulverwaltung bzw. direkt hier: Online-Antrag zur Schülerbeförderungskosten-Erstattung.
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Ausfüllen des Online-Antrages.

Die Fahrtkostenerstattung erfolgt laut Satzung Schülerbeförderungskosten.

Unabhängig von der beantragten Beförderungsart wird der gleiche Anteil bezogen auf die Kosten der ermäßigten Jahreskarte des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) Dresden erstattet.

Die ausgefüllten Anträge geben Sie bitte persönlich oder per Post an das Sekretariat der Schule (Zirkusstraße 7, 01069 Dresden) zurück. Es ist erwünscht, dass Sie den Antrag online stellen; dennoch müssen Sie diesen ausdrucken und an die Schule geben.

Die Bescheide erhalten Sie vom Schulverwaltungsamt.

Diese Bescheide sind aufzubewahren und am Schuljahresende als Kopie mit der Fahrtkostenabrechnung wieder im Sekretariat abzugeben. Das Abrechnungsformular finden Sie ebenfalls auf www.dresden.de/schulverwaltung. Die Einreichung dieser Unterlagen im Sekretariat muss bis zum 30. September des folgenden Schuljahres erfolgen.

Beiträge

  • Das Schulverwaltungsamt Dresden informiert:

    Die Auszahlungsanträge für die bewilligten Schülerbeförderungskosten (für ÖPNV bzw. Pkw-Erstattung) sind ab sofort auf der link Website des Schulverwaltungsamtes verfügbar.
    Diese sind von den Familien selbst auszudrucken und anschließend ausgefüllt, zusammen mit einer Kopie des Bewilligungsbescheides, bis zum 30. September im Schulsekretariat  abzugeben.

    file_download Auszahlungsantrag ÖPNV
    file_download Auszahlungsantrag PKW

  • ve_2016Am 1. November 2016 startet die VVO-Verkehrserhebung. Sie dauert bis zum 31. Oktober 2017. In dieser Zeit werden in allen Bussen und Bahnen im gesamten Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) Befrager unterwegs sein, die Fahrgäste um ihren Fahrausweis bitten und gleichzeitig Fragen zur Fahrt stellen.

    Das betrifft auch unsere Schülerinnen und Schüler. Die Befrager lassen sich das Ticket zeigen und erfassen das ausgebende Verkehrsunternehmen, die Ticket-Art und für wie viele Tarifzonen der Fahrausweis gültig ist. Zudem fragen sie die Schüler, von wo nach wo sie fahren und wie oft sie das Ticket nutzen. Die gesamte Befragung erfolgt anonym: von den Schülern werden keine persönlichen Daten abgefragt. Für die Erhebung sind ausschließlich die Informationen zum genutzten Ticket und zum gesamten Fahrtweg von Interesse.

    Die Mitarbeiter des Erhebungsbüros weisen sich mit einem Ausweis aus (aus der Anlage ersichtlich). Nur Personen mit diesem Ausweis sind berechtigt, die Fahrgäste zu befragen.

    Weitere Informationen findet man in der reader Anlage.

infoAlle Beiträge, die jemals auf dieser Seite erschienen sind, finden Sie im Archiv.