Anschrift: Marie-Curie-Gymnasium
Zirkusstraße 7
01069 Dresden
Telefon: 0351 44008890
more_vertDie Chemiker wollten es genau wissen.

Welche Herausforderungen bei der Bestimmung einer molaren Masse zu bewältigen sind, erfährt man auf der Themenseite.

closeDie Chemiker wollten es genau wissen.

Welche Herausforderungen bei der Bestimmung einer molaren Masse zu bewältigen sind, erfährt man auf der Themenseite.

Ferienkurse des Schülerlabors DeltaX

Das Schülerlabor DeltaX bietet wieder über die Ferien attraktive Kurse für Maker an: Workshop Löten: Link zur Anmeldung. Technik-Tage Radio: Link zur Anmeldung.  

more_vertMitwirkende für Weihnachtskonzert gesucht

Wir suchen Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam das diesjährige Weihnachtskonzert in der Annenkirche durch Gesang, Spiel und Musizieren mitgestalten können und wollen. Auch die Chor-AG (montags 7. Stunde Klasse 5/6, 8. Stunde ab Klasse 7) nimmt gern weitere sangesfreudige Schülerinnen und Schüler auf.

closeMitwirkende für Weihnachtskonzert gesucht

Wir suchen Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam das diesjährige Weihnachtskonzert in der Annenkirche durch Gesang, Spiel und Musizieren mitgestalten können und wollen. Auch die Chor-AG (montags 7. Stunde Klasse 5/6, 8. Stunde ab Klasse 7) nimmt gern weitere sangesfreudige Schülerinnen und Schüler auf.

more_vertArchäologen auf der Spur

Die Klasse 5a unternahm am Mittwoch, 06.10.2021, zusammen mit Frau Werner und Herrn Lippert bei schönstem Wetter einen Unterrichtsgang in den Zwinger. Denn der gesamte Innenhof wird derzeit archäologisch untersucht. Dabei wurde bisher ein Stein gefunden, dessen Inschrift bis jetzt noch nicht entschlüsselt ist. Darüber informierten uns der Grabungsleiter Dr. Olbricht und der Referatsleiter im Sächsischen Landesamt für Archäologie Dr. Heiermann. Zudem erfuhren wir etwas über die Arbeitsweisen eines Archäologen und die bisherigen Ergebnisse der Ausgrabungen. Ihnen sei an dieser Stelle noch einmal für die spannende Geschichtsstunde gedankt.

closeArchäologen auf der Spur

Die Klasse 5a unternahm am Mittwoch, 06.10.2021, zusammen mit Frau Werner und Herrn Lippert bei schönstem Wetter einen Unterrichtsgang in den Zwinger. Denn der gesamte Innenhof wird derzeit archäologisch untersucht. Dabei wurde bisher ein Stein gefunden, dessen Inschrift bis jetzt noch nicht entschlüsselt ist. Darüber informierten uns der Grabungsleiter Dr. Olbricht und der Referatsleiter im Sächsischen Landesamt für Archäologie Dr. Heiermann. Zudem erfuhren wir etwas über die Arbeitsweisen eines Archäologen und die bisherigen Ergebnisse der Ausgrabungen. Ihnen sei an dieser Stelle noch einmal für die spannende Geschichtsstunde gedankt.

more_vert(Neu)Start des ABC-Spielenachmittags am MCG

Das erste Mal seit März 2020 konnten am 08.10.2021 wieder die ABC-Tische in der Mensa des MCG stattfinden. Von 15-17 Uhr konnten wir Gäste aus Syrien, Libyen, Somalia, Korea, Venezuela und natürlich die ehrenamtlichen „teacher“ der ABC-Tische bei uns begrüßen, beim gemeinsamen Spiel wurde viel gelacht und auch gelernt. Vielen Dank an Oskar, Valentin, Maximilian, Thea und Luise aus der 10d sowie an Louis aus der Klasse 12 für die Vorbereitung und Mitwirkung. Wir hoffen, dass der ABC-Spielenachmittag in den nächsten Monaten wieder regelmäßig stattfinden kann. Herzliche Einladung an alle!

close(Neu)Start des ABC-Spielenachmittags am MCG

Das erste Mal seit März 2020 konnten am 08.10.2021 wieder die ABC-Tische in der Mensa des MCG stattfinden. Von 15-17 Uhr konnten wir Gäste aus Syrien, Libyen, Somalia, Korea, Venezuela und natürlich die ehrenamtlichen „teacher“ der ABC-Tische bei uns begrüßen, beim gemeinsamen Spiel wurde viel gelacht und auch gelernt. Vielen Dank an Oskar, Valentin, Maximilian, Thea und Luise aus der 10d sowie an Louis aus der Klasse 12 für die Vorbereitung und Mitwirkung. Wir hoffen, dass der ABC-Spielenachmittag in den nächsten Monaten wieder regelmäßig stattfinden kann. Herzliche Einladung an alle!

more_vertMathematik-Unterricht im Netto?!

Ob das Benfordsche Gesetz wirklich auch auf Supermarktpreise zutrifft wollten wir, die Klasse 9d, zusammen mit unserm neuen Klassenlehrer Herrn Lippert, mit einem Ausflug in einen Supermarkt klären. Dazu besuchten wir am Montag, den 27.09.2021, im  Mathematik-Unterricht den Netto in der Dürerstraße. (Ein nähergelegener Markt stand uns leider nicht dafür zur Verfügung!) Nach einem 20-minütigem Fußmarsch kamen wir an und teilten uns in 13 Zweiergruppen. Jedes Zweiergrüppchen sollte nun, in einem bestimmten Bereich des Marktes, immer nur die erste signifikante Ziffer des Preises der einzelnen Produkte dokumentieren. So wurden zum Beispiel bei einem Betrag von 1,78 € in der Spalte der Eins ein Strich gemacht, bei einem Betrag von 0,72 € wurde in der Spalte der Sieben ein Strich eingetragen. Da wir uns gut aufgeteilt hatten, waren die kompletten Preise zügiger erfasst, als wir befürchtet hatten. Dank LernSax waren unsere Ergebnisse schnell zusammengetragen und in der nächsten Mathestunde konnten wir sie auswerten. Das Benfordsche Gesetz gibt eine Aussage über die Wahrscheinlichkeit der führenden Ziffern in empirischem Datenmaterial. (Siehe Tabelle.) Bei unserer Auswertung stellten wir fest, dass es neben großen Übereinstimmungen auch Abweichungen gab. Diese konnten wir uns auch zum Teil erklären. Führende Ziffer Wahrscheinlichkeit nach Benfords Gesetz Anteil in unserer Untersuchung 1 30,1 % 37,7 % 2 17,6 % 16,3 % 3 12,5 % 8,5 % 4 9,7 % 5,0 % 5 7,9 % 4,9 % 6 6,7 % 4,4 % 7 5,8 % 6,1 % 8 5,1 % 6,6 % 9 4,6 % 10,4 Im Übrigen gilt diese Gesetzmäßigkeit auch, wenn man Naturkonstanten, Berghöhen, Flusslängen oder Finanzdaten untersucht. Das Gesetz liefert also auch eine Grundlage, Finanzbetrügern auf die Spur zu kommen … Wir haben durch den Ausflug Vertrauen zu unserem neuen Klassenlehrer gefasst, mitbekommen, dass er nicht nur sturen Unterricht macht und „nebenbei“ auch noch viel über Mathematik gelernt. Der Ausflug war also ein voller Erfolg!   Bericht von Anna Frappier

closeMathematik-Unterricht im Netto?!

Ob das Benfordsche Gesetz wirklich auch auf Supermarktpreise zutrifft wollten wir, die Klasse 9d, zusammen mit unserm neuen Klassenlehrer Herrn Lippert, mit einem Ausflug in einen Supermarkt klären. Dazu besuchten wir am Montag, den 27.09.2021, im  Mathematik-Unterricht den Netto in der Dürerstraße. (Ein nähergelegener Markt stand uns leider nicht dafür zur Verfügung!) Nach einem 20-minütigem Fußmarsch kamen wir an und teilten uns in 13 Zweiergruppen. Jedes Zweiergrüppchen sollte nun, in einem bestimmten Bereich des Marktes, immer nur die erste signifikante Ziffer des Preises der einzelnen Produkte dokumentieren. So wurden zum Beispiel bei einem Betrag von 1,78 € in der Spalte der Eins ein Strich gemacht, bei einem Betrag von 0,72 € wurde in der Spalte der Sieben ein Strich eingetragen. Da wir uns gut aufgeteilt hatten, waren die kompletten Preise zügiger erfasst, als wir befürchtet hatten. Dank LernSax waren unsere Ergebnisse schnell zusammengetragen und in der nächsten Mathestunde konnten wir sie auswerten. Das Benfordsche Gesetz gibt eine Aussage über die Wahrscheinlichkeit der führenden Ziffern in empirischem Datenmaterial. (Siehe Tabelle.) Bei unserer Auswertung stellten wir fest, dass es neben großen Übereinstimmungen auch Abweichungen gab. Diese konnten wir uns auch zum Teil erklären. Führende Ziffer Wahrscheinlichkeit nach Benfords Gesetz Anteil in unserer Untersuchung 1 30,1 % 37,7 % 2 17,6 % 16,3 % 3 12,5 % 8,5 % 4 9,7 % 5,0 % 5 7,9 % 4,9 % 6 6,7 % 4,4 % 7 5,8 % 6,1 % 8 5,1 % 6,6 % 9 4,6 % 10,4 Im Übrigen gilt diese Gesetzmäßigkeit auch, wenn man Naturkonstanten, Berghöhen, Flusslängen oder Finanzdaten untersucht. Das Gesetz liefert also auch eine Grundlage, Finanzbetrügern auf die Spur zu kommen … Wir haben durch den Ausflug Vertrauen zu unserem neuen Klassenlehrer gefasst, mitbekommen, dass er nicht nur sturen Unterricht macht und „nebenbei“ auch noch viel über Mathematik gelernt. Der Ausflug war also ein voller Erfolg!   Bericht von Anna Frappier