Anschrift: Marie-Curie-Gymnasium
Zirkusstraße 7
01069 Dresden
Telefon: 0351 44008890
Wichtige Information für Eltern bei Krankheitssymptomen ihrer Kinder

Das Staatministerium für Kultus und das Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt haben eine Handlungsempfehlung zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in Schulen erstellt [Handreichung].

Wir bitten um Beachtung und Einhaltung.

F. Sempert
Stellv. Schulleiter

more_vertDie Pausenkiste öffnet ihren Deckel

Deckel auf, Spielgeräte heraus und schon startet die aktive Pause. Genauere Infos gibt es auf der Themenseite.

closeDie Pausenkiste öffnet ihren Deckel

Deckel auf, Spielgeräte heraus und schon startet die aktive Pause. Genauere Infos gibt es auf der Themenseite.

GTA startet ab 21. September

Liebe Schülerinnen und Schüler,
soweit noch nicht geschehen, werden die Ganztagsangebote ab Montag, 21. September (B-Woche), starten.
Bitte berücksichtigt den A/B-Wochen-Rhythmus bei 14-tägigen Veranstaltungen.
Alle wichtigen Informationen gibt es auf der Themenseite.

more_vertDie Klasse 5b hilft der Bevölkerung in Ecuador

Vor wenigen Tagen erreichte uns der Hilferuf der Tierauffangstation „AmaZOOnico“ aus Ecuador. Durch das Ausbleiben der europäischen Tierpfleger versorgen die Familien der Anakonda-Insel die Tiere der Station. Leider hat die Bevölkerung zur Zeit auch keine Einnahmen, da die Touristen ausbleiben. So sind die Familien in Not geraten. Die Klasse 5b sammelte sensationelle 385 Euro, das entspricht etwa 455 US-Dollar. Von diesem Geld können mehr als 6 achtköpfige Familien für 4 Wochen mit notwendigen Lebensmitteln versorgt werden. Die Hilfspakete werden vor Ort von den Mitarbeitern des Projektes gepackt und verteilt. Vielen Dank den Spendern. Die Klasse 5b und Herr Ulbricht würden sich freuen, wenn auch andere Klassen sich an der Hilfsaktion beteiligten. Spendenaufruf amaZOOnico

closeDie Klasse 5b hilft der Bevölkerung in Ecuador

Vor wenigen Tagen erreichte uns der Hilferuf der Tierauffangstation „AmaZOOnico“ aus Ecuador. Durch das Ausbleiben der europäischen Tierpfleger versorgen die Familien der Anakonda-Insel die Tiere der Station. Leider hat die Bevölkerung zur Zeit auch keine Einnahmen, da die Touristen ausbleiben. So sind die Familien in Not geraten. Die Klasse 5b sammelte sensationelle 385 Euro, das entspricht etwa 455 US-Dollar. Von diesem Geld können mehr als 6 achtköpfige Familien für 4 Wochen mit notwendigen Lebensmitteln versorgt werden. Die Hilfspakete werden vor Ort von den Mitarbeitern des Projektes gepackt und verteilt. Vielen Dank den Spendern. Die Klasse 5b und Herr Ulbricht würden sich freuen, wenn auch andere Klassen sich an der Hilfsaktion beteiligten. Spendenaufruf amaZOOnico

more_vertAufruf zum Nachhaltigkeits-GTA

Wir brauchen euch. Tragt euch für die Nachhaltigkeits-GTA ein und schaut vorbei! Fragen und Ideen unbedingt an: zukunft@mcg-dresden.de oder persönlich 🙂 Wir freuen uns auf das kommende Jahr. Als Auftakt nehmen wir am 19.9.2020 am WORLD CLEANUP DAY teil. Treff ist 10:00 Uhr am Blauen Wunder!

closeAufruf zum Nachhaltigkeits-GTA

Wir brauchen euch. Tragt euch für die Nachhaltigkeits-GTA ein und schaut vorbei! Fragen und Ideen unbedingt an: zukunft@mcg-dresden.de oder persönlich 🙂 Wir freuen uns auf das kommende Jahr. Als Auftakt nehmen wir am 19.9.2020 am WORLD CLEANUP DAY teil. Treff ist 10:00 Uhr am Blauen Wunder!

more_vertTierauffangstation „amaZOOnico“ und die Bewohner der Anakonda-Insel in Not – Ein Spendenaufruf

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, durch die anhaltende Gefährdungslage in Ecuador und die Reisebeschränkungen sind zur Zeit keine europäischen Volontäre, die sonst die Tiere versorgen, vor Ort in Ecuador. Das Füttern und Saubermachen der Gehege übernehmen nun die Bewohner der angrenzenden Anakonda-Insel. Durch das Ausbleiben des Tourismus haben diese nun keine Einnahmen mehr und kämpfen um ihre Existenz. Der Verein der ehemaligen Volontäre, die „Padrinos del amaZOOnico“ rufen zu einer Spendenaktion auf. Für die betroffenen Familien sollen vor Ort Lebensmittelpakete zusammengestellt werden. Mit einem Paket für 35 USD kann eine 8-köpfige Familie für 2 Wochen versorgt werden. Eine genaue Beschreibung des Inhalts des Paketes befindet sich im Originalaufruf, Spendenaufruf amaZOOnico. Die Familien und Klassen, die sich mit einer Geldspende für die Versorgung der Familien einsetzen möchten, überweisen ihre Spende bitte direkt an die folgende Bankverbindung. Empfänger: Padrinos del amaZOOnico Sparkasse Hochrhein, Waldshut-Tiengen IBAN: DE16 6845 2290 0077 0524 21 / BIC-/SWIFT-Code: SKHRDE6WXXX Verwendungszweck: ESSENSPAKETE Bei eventuellen Fragen wendet Ihr Euch gerne an Herrn Ulbricht.   Zu unserer diesjährigen Regenwald-Challenge wurden insgesamt 7.421,21 € gespendet. Davon wurden 3.000 € an das Goldkopflanguren-Projekt in Vietnam überwiesen. 4.421,21 € werden dem Regenwaldprojekt in Ecuador überwiesen. Dieser Betrag wird hälftig der Gesellschaft zur Rettung des Regenwaldes (GSR) „Selva viva“ und dem „amaZOOnico“ gutgeschrieben, so dass ein Teil des Geldes auch schon den Familien der Region zugutekommt.   Vielen Dank allen Spendern. Spendenaufruf amaZOOnico Bilder der Bewohner der Anakonda-Insel von unsere ECUADOR-Reise 2017

closeTierauffangstation „amaZOOnico“ und die Bewohner der Anakonda-Insel in Not – Ein Spendenaufruf

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, durch die anhaltende Gefährdungslage in Ecuador und die Reisebeschränkungen sind zur Zeit keine europäischen Volontäre, die sonst die Tiere versorgen, vor Ort in Ecuador. Das Füttern und Saubermachen der Gehege übernehmen nun die Bewohner der angrenzenden Anakonda-Insel. Durch das Ausbleiben des Tourismus haben diese nun keine Einnahmen mehr und kämpfen um ihre Existenz. Der Verein der ehemaligen Volontäre, die „Padrinos del amaZOOnico“ rufen zu einer Spendenaktion auf. Für die betroffenen Familien sollen vor Ort Lebensmittelpakete zusammengestellt werden. Mit einem Paket für 35 USD kann eine 8-köpfige Familie für 2 Wochen versorgt werden. Eine genaue Beschreibung des Inhalts des Paketes befindet sich im Originalaufruf, Spendenaufruf amaZOOnico. Die Familien und Klassen, die sich mit einer Geldspende für die Versorgung der Familien einsetzen möchten, überweisen ihre Spende bitte direkt an die folgende Bankverbindung. Empfänger: Padrinos del amaZOOnico Sparkasse Hochrhein, Waldshut-Tiengen IBAN: DE16 6845 2290 0077 0524 21 / BIC-/SWIFT-Code: SKHRDE6WXXX Verwendungszweck: ESSENSPAKETE Bei eventuellen Fragen wendet Ihr Euch gerne an Herrn Ulbricht.   Zu unserer diesjährigen Regenwald-Challenge wurden insgesamt 7.421,21 € gespendet. Davon wurden 3.000 € an das Goldkopflanguren-Projekt in Vietnam überwiesen. 4.421,21 € werden dem Regenwaldprojekt in Ecuador überwiesen. Dieser Betrag wird hälftig der Gesellschaft zur Rettung des Regenwaldes (GSR) „Selva viva“ und dem „amaZOOnico“ gutgeschrieben, so dass ein Teil des Geldes auch schon den Familien der Region zugutekommt.   Vielen Dank allen Spendern. Spendenaufruf amaZOOnico Bilder der Bewohner der Anakonda-Insel von unsere ECUADOR-Reise 2017