• Tag der offenen Tür

    21.01.2023 10-13 Uhr
  • Tag der offenen Tür

    21.01.2023 10-13 Uhr
  • Tag der offenen Tür

    21.01.2023 10-13 Uhr
Anschrift: Marie-Curie-Gymnasium
Zirkusstraße 7
01069 Dresden
Telefon: 0351 44008890
more_vertHoHoHo – Der Weihnachtsball

Liebe Schülerinnen und Schüler, am 16.12. ist es wieder soweit und die Tore der Schule öffnen sich zu einem wundervollen Spektakel – dem Weihnachtsball. Werft euch in Schale und spaziert über den roten Teppich, denn dieser Abend gehört ganz euch. Lernt ein paar Tanzschritte mit den Profis oder nascht euch durch die köstlichen Leckereien. Der Kartenvorverkauf findet im Foyer zu jeder Pause statt, aber für Kurzentschlossene gibt es natürlich auch eine Abendkasse. Lasst das Jahr gemeinsam ausklingen!

closeHoHoHo – Der Weihnachtsball

Liebe Schülerinnen und Schüler, am 16.12. ist es wieder soweit und die Tore der Schule öffnen sich zu einem wundervollen Spektakel – dem Weihnachtsball. Werft euch in Schale und spaziert über den roten Teppich, denn dieser Abend gehört ganz euch. Lernt ein paar Tanzschritte mit den Profis oder nascht euch durch die köstlichen Leckereien. Der Kartenvorverkauf findet im Foyer zu jeder Pause statt, aber für Kurzentschlossene gibt es natürlich auch eine Abendkasse. Lasst das Jahr gemeinsam ausklingen!

more_vertInformationen der Schulleitung

Eine neue Ausgabe des Curie-Kuriers ist erschienen.

closeInformationen der Schulleitung

Eine neue Ausgabe des Curie-Kuriers ist erschienen.

more_vertSuper Powered Lego-Teams

Die Roboterteams des MCG, MarieBots, CurieBots und MCGbots, haben sich seit einem halben Jahr wieder auf die Lego-Wettbewerbe der aktuellen Saison zum Thema „Super Powered“ vorbereitet und beim Regionalwettbewerb vergangenen Samstag in der TU Dresden alles gezeigt, was in anstrengender Arbeit erreicht wurde. Mit Spannung wurde in jeder der drei Wettbewerbskategorien „Robotgame“, „Robotdesign“ und „Innovation“ alles gegeben und vor den Augen der Jury aus Fachleuten erklärt, präsentiert und erläutert. Der Teamgeist und der Spaß am gemeinsamen Tüfteln stand dabei ganz weit vorn. Und jedes Team konnte in jeweils einer Disziplin besonders überzeugen. Die CurieBots machten das im Robotgame. Mit einem überragenden Lauf konnten sie sich im ersten Vorrundenlauf sogar an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzen, fielen jedoch leider in den folgenden Runden als bestes Team des MCG auf Platz 5 zurück. In der Kategorie „Robotdesign“ überzeugten die MCGbots die Jury und gehörten zu den vier nominierten Teams für den von der Jury vergebenen Preis. Der sehr gut ausgetüftelter Roboter kam jedoch genauso wie der der MarieBots schlecht mit den Lichtverhältnissen im Hörsaal der TU Dresden zurecht und erreicht an der Platte nicht seine Möglichkeiten. In der Kategorie „Teamgeist„, genannt „Grundwerte der First Lego League“, haben die MarieBots die Jury wieder einmal beeindruckt. Sie zählten hier zu den nominierten und waren als größtes Team des Wettbewerbs eines der aufgeschlossensten und kooperativsten. Die Nominierung würdigt die besondere Zusammenarbeit und den Zusammenhalt im Team. Für alle unsere Teams ging der Regionalwettbewerb mit beeindruckenden Erinnerungen und Aufregung, Freude und manchmal auch ein wenig Enttäuschung zu ende. Was aber auf jeden Fall bleibt sind die neu gesteckten Ziel wenn es wieder heißt: 3 – 2 – 1 – Lego.

closeSuper Powered Lego-Teams

Die Roboterteams des MCG, MarieBots, CurieBots und MCGbots, haben sich seit einem halben Jahr wieder auf die Lego-Wettbewerbe der aktuellen Saison zum Thema „Super Powered“ vorbereitet und beim Regionalwettbewerb vergangenen Samstag in der TU Dresden alles gezeigt, was in anstrengender Arbeit erreicht wurde. Mit Spannung wurde in jeder der drei Wettbewerbskategorien „Robotgame“, „Robotdesign“ und „Innovation“ alles gegeben und vor den Augen der Jury aus Fachleuten erklärt, präsentiert und erläutert. Der Teamgeist und der Spaß am gemeinsamen Tüfteln stand dabei ganz weit vorn. Und jedes Team konnte in jeweils einer Disziplin besonders überzeugen. Die CurieBots machten das im Robotgame. Mit einem überragenden Lauf konnten sie sich im ersten Vorrundenlauf sogar an die Spitze des Teilnehmerfeldes setzen, fielen jedoch leider in den folgenden Runden als bestes Team des MCG auf Platz 5 zurück. In der Kategorie „Robotdesign“ überzeugten die MCGbots die Jury und gehörten zu den vier nominierten Teams für den von der Jury vergebenen Preis. Der sehr gut ausgetüftelter Roboter kam jedoch genauso wie der der MarieBots schlecht mit den Lichtverhältnissen im Hörsaal der TU Dresden zurecht und erreicht an der Platte nicht seine Möglichkeiten. In der Kategorie „Teamgeist„, genannt „Grundwerte der First Lego League“, haben die MarieBots die Jury wieder einmal beeindruckt. Sie zählten hier zu den nominierten und waren als größtes Team des Wettbewerbs eines der aufgeschlossensten und kooperativsten. Die Nominierung würdigt die besondere Zusammenarbeit und den Zusammenhalt im Team. Für alle unsere Teams ging der Regionalwettbewerb mit beeindruckenden Erinnerungen und Aufregung, Freude und manchmal auch ein wenig Enttäuschung zu ende. Was aber auf jeden Fall bleibt sind die neu gesteckten Ziel wenn es wieder heißt: 3 – 2 – 1 – Lego.

more_vertNikolausaktion für die App AbiMobil

Im Zeitraum vom 6. bis zum 12. Dezember wird die App AbiMobil sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store kostenlos herunterladbar sein. Mit dieser App kann man nach Eingabe der erforderlichen Daten seine optimale Einbringung ermitteln und den Abidurchschnitt berechnen. Der App liegt die Software Indiware zugrunde, die wir an unserem Gymnasium für die Stundenplanung und Oberstufenverwaltung nutzen.

closeNikolausaktion für die App AbiMobil

Im Zeitraum vom 6. bis zum 12. Dezember wird die App AbiMobil sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store kostenlos herunterladbar sein. Mit dieser App kann man nach Eingabe der erforderlichen Daten seine optimale Einbringung ermitteln und den Abidurchschnitt berechnen. Der App liegt die Software Indiware zugrunde, die wir an unserem Gymnasium für die Stundenplanung und Oberstufenverwaltung nutzen.

more_vertEine willkommene Überraschung

… so würden wohl viele der Neuntklässler das diesjährige Schülerkonzert betiteln. Die kubanisch-lateinamerikanischen Darbietungen der Gruppe „tumba-ito“ waren wirklich begeisternd, haben sogar viele von uns Schülern auch in den Folgetagen auf dem Schulweg begleiten können und waren – vor allem auch wegen der bekannten Popsongs, z. B. von Ed Sheeran, eine wirklich gelungene Einführung in diese Musikrichtung. Tom Evers

closeEine willkommene Überraschung

… so würden wohl viele der Neuntklässler das diesjährige Schülerkonzert betiteln. Die kubanisch-lateinamerikanischen Darbietungen der Gruppe „tumba-ito“ waren wirklich begeisternd, haben sogar viele von uns Schülern auch in den Folgetagen auf dem Schulweg begleiten können und waren – vor allem auch wegen der bekannten Popsongs, z. B. von Ed Sheeran, eine wirklich gelungene Einführung in diese Musikrichtung. Tom Evers

more_vertRettet eure Keramik!

Wo ist meine Keramik eigentlich hin…? Hast du einmal in der Keramik AG eine schöne Vase angefertigt, die es aber nie bis zur dir nach Hause geschafft hat? Hast du dich schon immer gefragt, wo deine Tonfigur aus dem Kunstunterricht hingekommen ist? Hol sie ab, weil sie dein Fensterbrett weit besser ziert als unseren verstaubten Keramikkeller! Finde sie auf diesen Bildern, melde dich bei deiner Kunstlehrerin, trag sie mit nach Hause und überrasch Mutti damit! Wir räumen den Keramikkeller auf. Hier haben sich viele Altbestände angesammelt, die mit Jahresende entsorgt werden, wenn sich ihr Besitzer nicht meldet. Also: Rettet eure Keramik!

closeRettet eure Keramik!

Wo ist meine Keramik eigentlich hin…? Hast du einmal in der Keramik AG eine schöne Vase angefertigt, die es aber nie bis zur dir nach Hause geschafft hat? Hast du dich schon immer gefragt, wo deine Tonfigur aus dem Kunstunterricht hingekommen ist? Hol sie ab, weil sie dein Fensterbrett weit besser ziert als unseren verstaubten Keramikkeller! Finde sie auf diesen Bildern, melde dich bei deiner Kunstlehrerin, trag sie mit nach Hause und überrasch Mutti damit! Wir räumen den Keramikkeller auf. Hier haben sich viele Altbestände angesammelt, die mit Jahresende entsorgt werden, wenn sich ihr Besitzer nicht meldet. Also: Rettet eure Keramik!