Anschrift: Marie-Curie-Gymnasium
Zirkusstraße 7
01069 Dresden
Telefon: 0351 44008890
more_vertCurie-Kurier August 2017 erschienen

Einen neue Ausgabe des Curie-Kuriers ist erschienen und kann ab sofort  online gelesen werden.

closeCurie-Kurier August 2017 erschienen

Einen neue Ausgabe des Curie-Kuriers ist erschienen und kann ab sofort  online gelesen werden.

more_vertMärchenstunde bei Herrn Tillich

Am 17. August besuchte die 5b im Rahmen des Deutschunterrichts die von Märchenland initiierte Märchen-Vorlesestunde in der Staatskanzlei. Der Ministerpräsident, Herr Tillich, las vor Kindern einer Grundschule aus Heidenau und unseren Schülern „Das Märchen von der weißen Schlange“.
Anschließend beantwortete er die Fragen der Kinder und schrieb geduldig Autogramme.

closeMärchenstunde bei Herrn Tillich

Am 17. August besuchte die 5b im Rahmen des Deutschunterrichts die von Märchenland initiierte Märchen-Vorlesestunde in der Staatskanzlei. Der Ministerpräsident, Herr Tillich, las vor Kindern einer Grundschule aus Heidenau und unseren Schülern „Das Märchen von der weißen Schlange“.
Anschließend beantwortete er die Fragen der Kinder und schrieb geduldig Autogramme.

Schülerrat tagte am ersten Schultag

Am Montag, 7. August, kam der Schülerrat zu seiner ersten Beratung des neuen Schuljahr zusammen. Unter anderem wurde der Vorstand neu gewählt. Alles weitere kann im Protokoll nachgelesen werden.

more_vertVVO-Befragung in Bussen und Bahnen

Seit November 2016 wird die VVO-Verkehrserhebung durchgeführt. Sie dauert bis zum 31. Oktober 2017. In dieser Zeit werden in allen Bussen und Bahnen im gesamten Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) Befrager unterwegs sein, die Fahrgäste um ihren Fahrausweis bitten und gleichzeitig Fragen zur Fahrt stellen.

closeVVO-Befragung in Bussen und Bahnen

Seit November 2016 wird die VVO-Verkehrserhebung durchgeführt. Sie dauert bis zum 31. Oktober 2017. In dieser Zeit werden in allen Bussen und Bahnen im gesamten Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) Befrager unterwegs sein, die Fahrgäste um ihren Fahrausweis bitten und gleichzeitig Fragen zur Fahrt stellen.

more_vertBericht vom Besuch des Kernforschungszentrums CERN

Das Netzwerk Teilchenwelt hat es sich zur Aufgabe gemacht Jugendliche für die Physik, insbesondere für die Teilchenphysik zu begeistern. Warum ausgerechnet Teilchenphysik? Weil die Teilchenphysik versucht herauszufinden, wie und warum unser Universum entstanden ist.  Am Besten gelingt es das Interesse für  Teilchenphysik zu wecken, wenn Jugendliche vor Ort am größten Beschleuniger der Welt den Forschern über die Schulter schauen und selbst mit experimentieren dürfen. Zwei Schüler des Leitungskurses Physik hatten Anfang Juni die Möglichkeit für eine Woche nach Genf in der Schweiz reisen und an einem Schülerworkshop teilnehmen zu dürfen. Anlässlich des 150. Geburtstages von Marie Curie wird es im November an unserer Schule auch einen Workshop zur Teilchenphysik geben. Interessierte können dann die Möglichkeit nutzen sich über die Arbeit und Angebote des Netzwerks Teilchenwelt dirket zu informieren.

closeBericht vom Besuch des Kernforschungszentrums CERN

Das Netzwerk Teilchenwelt hat es sich zur Aufgabe gemacht Jugendliche für die Physik, insbesondere für die Teilchenphysik zu begeistern. Warum ausgerechnet Teilchenphysik? Weil die Teilchenphysik versucht herauszufinden, wie und warum unser Universum entstanden ist.  Am Besten gelingt es das Interesse für  Teilchenphysik zu wecken, wenn Jugendliche vor Ort am größten Beschleuniger der Welt den Forschern über die Schulter schauen und selbst mit experimentieren dürfen. Zwei Schüler des Leitungskurses Physik hatten Anfang Juni die Möglichkeit für eine Woche nach Genf in der Schweiz reisen und an einem Schülerworkshop teilnehmen zu dürfen. Anlässlich des 150. Geburtstages von Marie Curie wird es im November an unserer Schule auch einen Workshop zur Teilchenphysik geben. Interessierte können dann die Möglichkeit nutzen sich über die Arbeit und Angebote des Netzwerks Teilchenwelt dirket zu informieren.

more_vertUNESCO-Camp in Zwickau

Beim diesjährigen UNESCO-Camp der sächsischen UNESCO-Projektschulen in Zwickau wird das MCG durch Annika Scholz, Josephine Schmidt, Jannik Packenius und Ole Hansen (alle aus der 9b) würdig vertreten.

closeUNESCO-Camp in Zwickau

Beim diesjährigen UNESCO-Camp der sächsischen UNESCO-Projektschulen in Zwickau wird das MCG durch Annika Scholz, Josephine Schmidt, Jannik Packenius und Ole Hansen (alle aus der 9b) würdig vertreten.